Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Neues AEB-Whitepaper: Erfolg im Frachteinkauf

 

 

 

 

  • Wege und Werkzeuge für effektive Verhandlungen mit Transportdienstleistern
  • Drittes AEB-Whitepaper aus der Serie „Kosten senken und Effizienz steigern durch intelligentes Frachtmanagement“.


Stuttgart – Viele Unternehmen bezahlen zu viel für ihre Transporte – und die Preisspanne bei den Frachtraten für vergleichbare Services ist enorm. Ein neues Whitepaper des Stuttgarter Softwareunternehmens AEB erklärt, wie Logistikverantwortliche die Basis für erfolgreiche Verhandlungen schaffen und sowohl Einsparungen erzielen als auch langfristig konstruktiv mit Transportdienstleistern zusammenarbeiten können.

Das AEB-Whitepaper „Erfolg im Frachteinkauf” stellt vier Werkzeuge vor, mit denen Logistikverantwortliche die Basis für effektive Verhandlungen schaffen können:

· Transparente Offertenverwaltung,
· Auswertungen und Kennzahlen,
· Simulationen,
· sowie Ausschreibungen und Benchmarks.

Markus Meißner, Geschäftsführer der AEB: “Eine wichtige Voraussetzung, um in der Zusammenarbeit mit Transportdienstleistern optimale Ergebnisse zu erzielen, ist Transparenz über die am Markt herrschenden Konditionen, die eigenen Frachtkosten sowie die Struktur und Details des Sendungsauf-kommens. Bei den Verhandlungen sollte es aber nicht nur um kurzfristige Einsparungen, sondern vor allem um eine langfristige Zusammenarbeit gehen. Nur so lassen sich Reibungsverluste durch ständig wechselnde Dienstleister vermeiden und nur so können die beauftragten Transporteure ihre Abläufe und Kosten im Laufe der Kooperation optimieren – was letztendlich auch dem Verlader zugutekommt."

Die Transportlogistik ist einer der am häufigsten ausgelagerten Logistikprozesse. Die mit den Transporteuren ausgehandelten Frachtraten sind ein entscheidender Kostenfaktor in nahezu jeder Lieferkette. Deshalb ist der Frachteinkauf für verladende Unternehmen ein grundlegender Aspekt für deutliche Kosteneinsparungen und bessere Serviceleistungen. Laut Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) differieren jedoch die Preise für vergleichbare Produkte im Bereich nationaler und internationaler Straßengüterverkehr bis zu 50 Prozent, im Bereich Luft- und Seefrachten gar um bis zu 100 Prozent. Experten glauben, dass durch Frachtverhandlungen mit bestehenden Partnern oder durch einen Wechsel des Transportdienstleisters im Schnitt rund zehn Prozent eingespart werden können. Doch als Verlader den richtigen Partner zu finden und die richtigen Konditionen zu verhandeln, ist eine große Herausforderung.

Das Whitepaper „Erfolg im Frachteinkauf“ steht auf www.aeb.de/fracht kostenlos zum Download bereit. Es ist das dritte AEB-Whitepaper aus der Serie „Kosten senken und Effizienz steigern durch intelligentes Frachtmanagement“.

Expertin: Susanne Frank, susanne.frank@aeb.de

www.aeb.de