Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Neue intermodale Bahnverbindung Rotterdam – Straßburg

Pressemitteilung


Neue intermodale Bahnverbindung Rotterdam – Straßburg

 

Duisburg, 13.01.2015 - Seit dem 6. Januar 2015 haben H&S Container Line und European Gateway Services (EGS) zwei Mal wöchentlich eine Bahnverbindung von Rotterdam nach Straßburg im Angebot. Damit erhält die Region Elsaß/Schwarzwald eine optimale Anbindung an die maritimen Containerterminals in Rotterdam.


Bereits seit Beginn 2013 hat die H&S Container Line GmbH mit Sitz in Duisburg mit dem „Black Forest Express“ eine intermodale Bahnverbindung zwischen Rotterdam und dem Euroterminal Kehl betrieben.


Im Zuge einer Erweiterung der Kapazität werden nun in Zusammenarbeit mit dem niederländischen Intermodalspezialisten EGS zwei Ganzzüge mit je 90 TEU Kapazität eingesetzt, die mit 2 Abfahrten pro Woche Rotterdam und den Hafen Straßburg verbinden.


Mit dem „Alsace Rotterdam Express“ kann eine schnelle und zuverlässige A/B Verbindung realisiert werden. Die Frequenz kann bei Bedarf kurzfristig auf drei oder auch vier Abfahrten pro Woche erweitert werden. Der erste Zug konnte am vergangenen Mittwoch planmäßig und voll beladen in Straßburg empfangen werden.


Neben diesem neuen Produkt bietet H&S Container Line auch 5 Abfahrten zwischen Antwerpen/Zeebrügge und Strasbourg an. Der hauseigene Binnenschiffsdienst bedient Rotterdam und Antwerpen 3 mal wöchentlich von / nach Straßburg.


Über H&S Container Line:
Die H&S Container Line GmbH ist eine 100 %ige Tochter der Felbermayr Holding GmbH in Wels (A).


H&S Container Line ist ein führender Anbieter von intermodalen Containerverkehren zwischen den Seehäfen Rotterdam, Antwerpen und Zeebrugge und den Inlandterminals entlang der Rheinschiene.


In eigener Regie werden die Containerterminals in Andernach und Kehl betreiben, letzteres über das Tochterunternehmen Euro Terminal Kehl GmbH.


Basis des Portfolios bilden drei Schiffsdienste auf dem Nieder- Mittel und Oberrhein mit einer Flotte von insgesamt 12 Containerschiffen. Ergänzt wird das Angebot durch hochfrequente und schnelle Zugverbindungen.


Am Oberrhein ist H&S Container Line bereits seit der Gründung des Unternehmens in 2006 tätig. Neben dem Schiffsdienst „Blue Arrow Line“, der alle Oberrheinhäfen an die Westhäfen anbindet, besteht seit 2011 eine eigene Bahnverbindung zwischen Straßburg und Antwerpen/Zeebrügge mit dem „Alsace Flanders Express“. Der Hafen Kehl wird seit 2013 über den „Black Forest Express“ auch per Zug mit Rotterdam verknüpft. Dieses Produkt wurde im Januar 2015 auf Straßburg erweitert und wird nun unter dem Namen „Alsace Rotterdam Express“ angeboten.



Über European Gateway Services:
European Gateway Services ist eine Tochter von Europe Container Terminals (ECT), einer der marktführenden und modernsten Container Terminal Operatoren Europas mit Sitz in Rotterdam. European Gateway Services bietet Reedereien, Logistikdienstleistern und Spediteuren einen effizienten und nachhaltigen Containertransport zwischen Rotterdam und dem europäischen Hinterland an.


European Gateway Services verfügt über ein wachsendes Netz Inlandterminals, das durch hochfrequente Bahn- und Binnenschiffahrtsdientste mit den Hochseeterminals Rotterdams und anderer Häfen verbunden ist. European Gateway Services bietet darüber hinaus weitere Vorteile.


So ist beispielsweise der Verkehr zwischen Hochseeterminals und den als Extended Gate fungierenden Inlandterminals ohne Zollpapiere möglich. Ferner bieten sämtliche zum Netz der European Gateway Services gehörenden Inlandterminals ihren Kunden Zusatzservices wie Lagerung, Leerdepots, Vor- und Nachlauf und weitere Services an. Von den Inlandterminals aus gibt es zudem zahlreiche Anschlüsse nach Bestimmungen in entlegenere Gebiete Europas.