Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Neue Dienstleistungen, neue Standorte – Buss expandiert in alle Richtungen


Hamburg, 11. Mai 2011

Buss Ports präsentiert auf der diesjährigen transport logistic in München sein erweitertes Unternehmensportfolio und insbesondere geplante Entwicklungen für einen neuen Standort in den Niederlanden. Das Terminal in Eemshaven wird im Juli 2011 seinen Betrieb aufnehmen. Betreiber wird die Orange Blue Terminals B.V., eine Mehrheitsbeteiligung der Buss Group.

Eemshaven liegt nur wenige Kilometer von der deutschen Grenze entfernt direkt an der Mündung der Ems. Der Hafen zeichnet sich durch einen schnellen Zugang zur offenen See und eine landseitige Anbindung an das Schienen- sowie an das niederländische Nationalstraßennetz aus.

„Bereits im vergangenen Jahr haben wir verstärkt unsere Aktivitäten und Standorte ausgebaut und damit nicht nur das Dienstleistungsportfolio, sondern auch unser Einzugsgebiet erheblich vergrößert“, so Heinrich Ahlers, Geschäftsführer der Hamburger Buss Group.

Mit der Übernahme von 66,6 Prozent der Unternehmensanteile der WLP Weser Logistic & Packing GmbH im Februar 2011 ist Buss nun auch am Standort Bremen mit einem trimodal erschlossenen Terminal präsent. Durch die Akquisition konnte das Unternehmen auch seine Dienstleistungen im Bereich Exportverpackung und Spedition ausbauen.

Ebenfalls im Februar hat die Buss Group den Umschlag von Eisenbahngütern im Breitspurverkehr am Standort Sassnitz-Mukran von DB Schenker Rail übernommen und die operative Gesellschaft Buss Rail Terminal Sassnitz GmbH gegründet. Mit dem Rail Terminal Sassnitz bietet die Buss Group damit nun auch die professionelle Umladung von Gütern jeder Art von und auf Breitspur-Waggons an. Breitspur-Eisenbahnfähren, die Sassnitz direkt mit den russischen Häfen Ust Luga bei St. Petersburg und Baltijsk bei Kaliningrad verbinden werden, stehen dabei im Fokus von Buss – ebenso wie die bestehende DFDS-Verbindung nach Klaipeda in Litauen.

Darüber hinaus wurde an dem Rügener Hafen die Terminal-Fläche des für den Hafenumschlag verantwortlichen Buss Sea Terminal Sassnitz beinahe verdoppelt, um unter anderem für geplante Offshore-Projekte in der Ostsee gerüstet zu sein. Heinrich Ahlers: „Die ersten Erfolge ließen nicht lange auf sich warten. Wir konnten schon zum Jahresauftakt unsere Kompetenz beim Umschlag für die Testpiles des neuen Offshore Windparks EnBw Baltic II in Sassnitz-Mukran beweisen. Die Zeichen der Buss Ports stehen in allen Bereichen auf Wachstum.“

Offshore wird auch am neuen Standort Eemshaven ein großes Thema. Die geographische Nähe zu 21 Offshore-Windparks in der Nordsee, 14 Meter Tiefgang und im Umfeld angesiedelte Unternehmen aus der Energiewirtschaft und angrenzenden Branchen bieten hervorragende Bedingungen, um Eemshaven zu einem Basis-Standort für Offshore-Wind und erneuerbare Energien zu machen.

„Orange Blue Terminals kann auf das weitreichende Logistik-Know-How von Buss Ports sowie die Marktkenntnisse des regionalen Partners B.V. Scheepvaart- en handelmaatschappij Marico zurückgreifen und wird einen wichtigen Beitrag zu den Entwicklungen in Eemshaven leisten. Wir haben das Potenzial des Standortes im Norden der Niederlande für uns entdeckt“, so Ahlers.

Über Buss Ports
Buss Ports betreibt effiziente Multi-Purpose-Terminals in Hamburg und weiteren Häfen und steht für ein vielfältiges Angebot hafenspezifischer Dienstleistungen. Die Terminals schlagen Container, Projektladung, Stück- und Massengut um und werden durch ein umfassendes Angebot an eigenen Hafendienstleistungen unterstützt: Stauerei, Laschen und Sichern, Exportverpackung sowie Container Freight Station (CFS). Zudem plant und entwickelt Buss Ports neue Hafenanlagen.