Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Modernstes KION Werk offiziell in Tschechien eröffnet

Logo - KION

 

 



•    Werk bei Stříbro setzt auf digital vernetzte Systeme
•    Kapazität von bis zu 12.000 Fahrzeugen pro Jahr
•    Produktion von Schubmaststaplern bereits Anfang Januar angelaufen


Wiesbaden/Stříbro, 16. Februar 2016 - Die KION Group hat nahe der tschechischen Stadt Stříbro bei Pilsen ihr modernstes Werk mit einer Feierstunde offiziell eröffnet. An dem Produktionsstandort setzt der weltweit zweitgrößte Hersteller von Gabelstaplern und Lagertechnik mit digital vernetzten Systemen auf das Konzept einer "Smart Factory".


Zunächst werden im Werk KION Stříbro Schubmaststapler der Marke Linde hergestellt. Die Produktion hatte bereits Anfang Januar 2016 begonnen, nur etwas mehr als ein Jahr nach dem ersten Spatenstich im November 2014. Das Werk verfügt über eine Produktions-kapazität von 12.000 Fahrzeugen pro Jahr. Zunächst arbeiten dort 150 Menschen. Die KION Group investierte in die Ausstattung des Gebäudes mit einer Fläche von rund 24.000 Quadratmetern rund 14 Millionen Euro.


"Mit der neuen Fabrik erreichen wir einen bedeutenden Meilenstein bei der Umsetzung unserer KION Group Strategie 2020, mit der wir Kunden, Innovation und Qualität noch stärker in den Mittelpunkt unserer Arbeit stellen", sagte der Vorstandsvorsitzende der KION Group, Gordon Riske, während der Eröffnungsfeier vor Gästen aus Politik und Wirtschaft. "Die Lage von Stříbro ist ideal", betonte Riske. "Einerseits rücken wir mit dem neuen Werk näher an unsere Kunden in Ost- und Südeuropa heran, andererseits sind es nur wenige hundert Kilometer beispielsweise zum Linde Stammwerk in Aschaffenburg."


"Ich freue mich, dass das neue Werk in Ostrov u Stříbra mit der Stapler-Produktion begonnen hat. Ich bin überzeugt, dass die Region Stříbro und Plzeň einen guten Partner für die Entwicklung einer hochqualitativen Industrie und moderner Technologien sowie einen angesehenen Arbeitgeber gefunden hat, der qualifizierten lokalen Beschäftigten ein gutes Arbeitsumfeld bietet", betonte der tschechische Ministerpräsident Bohuslav Sobotka in einer Grußbotschaft zur offiziellen Eröffnung.


"Wir haben im neuen Werk den für uns perfekten Materialfluss gestaltet", sagte Linde Chief Operating Officer Sabine Neuß. "Wir haben uns vollständig auf unsere Kernkompetenzen fokussiert. Die Prozesse sind absolut transparent gestaltet, IT-gesteuert, -überwacht und -dokumentiert."
"Es ist mir eine Ehre, einen so bedeutenden internationalen Kunden im Panattoni Park in Ostrov u Stříbra willkommen zu heißen, und ich freue mich, dass wir das Projekt nach Plan abschließen konnten", sagte Pavel Sovička, Generaldirektor von Panattoni Europe in Tschechien und der Slowakei. Die Entwicklungsfirma Panattoni Europe hatte das Werk in Zusammenarbeit mit dem tschechischen Immobilienentwickler Accolade gebaut.


Für die KION Group ist das Werk in Stříbro der mittlerweile dritte Standort in Tschechien. In Český Krumlov fertigt Linde Pohony (LiPo) elektrische und hydrostatische Antriebsachsen sowie Lenkachsen für die KION Group. Zudem ist die KION Group mit dem JULI Elektromotorenwerk nahe Brno an einem Joint Venture beteiligt. An allen drei Standorten arbeiten insgesamt rund 1.200 Menschen.


Website: kiongroup.com/medienseite
Twitter: @kion_group

Das Unternehmen
Die KION Group ist mit den sieben Marken Linde, STILL, Fenwick, OM STILL, Baoli, Voltas und Egemin Automation Marktführer für Flurförderzeuge in West- und Osteuropa, weltweit die Nummer Zwei ihrer Branche und führender ausländischer Anbieter in China. Die Marken Linde und STILL bedienen das Premium-Segment weltweit. Fenwick ist der größte Material-Handling-Anbieter in Frankreich, und OM STILL ist ein Marktführer in Italien. Die Marke Baoli konzentriert sich auf das Economy-Segment; Voltas ist ein führender Anbieter von Flurförderzeugen in Indien. Egemin Automation ist ein führender belgischer Spezialist für Logistik-Automatisierung.
Die KION Group ist in mehr als 100 Ländern präsent und erzielte nach vorläufigen und ungeprüften Zahlen im Geschäftsjahr 2015 mit über 23.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 5,1 Mrd. Euro. Die Aktie der KION GROUP AG ist an der Deutschen Börse in Frankfurt notiert und Mitglied im MDAX, dem deutschen Börsenindex für mittelgroße Werte, sowie im STOXX Europe 600, der die 600 größten Unternehmen in Europa umfasst.

Disclaimer
Dieses Dokument und die darin enthaltenen Informationen dienen ausschließlich Informationszwecken und stellen weder einen Prospekt dar noch beinhalten sie ein Angebot zum Verkauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land oder eine Aufforderung, ein Angebot zum Kauf von Wertpapieren in den USA oder in einem anderen Land abzugeben.
Diese Mitteilung enthält zukunftsbezogene Aussagen, die verschiedenen Risiken und Unsicherheiten unterliegen. Die zukünftigen Ergebnisse können erheblich von den zur Zeit erwarteten Ergebnissen abweichen, und zwar aufgrund verschiedener Risikofaktoren und Ungewissheiten wie zum Beispiel Veränderungen der Geschäfts-, Wirtschafts- und Wettbewerbssituation, Gesetzesänderungen, Ergebnisse technischer Studien, Wechselkursschwankungen, Ungewissheiten bezüglich

Rechtsstreitigkeiten oder Untersuchungsverfahren und die Verfügbarkeit finanzieller Mittel. Wir übernehmen keinerlei Verantwortung, die in dieser Mitteilung enthaltenen zukunftsbezogenen Aussagen zu aktualisieren.

Weitere Informationen für Medienvertreter
Michael Hauger
Leiter Corporate Communications
Telefon +49 (0)611.770-655
michael.hauger@kiongroup.com
Frank Brandmaier
Leiter Corporate Media Relations
Telefon +49 (0)611.770-752
frank.brandmaier@kiongroup.com

Weitere Informationen für Investoren
Frank Herzog
Leiter Corporate Finance
Telefon +49 (0)611.770-303
frank.herzog@kiongroup.com
Dr. Karoline Jung-Senssfelder
Leiterin Investor Relations und M&A
Telefon +49 (0)611.770-450
karoline.jung-senssfelder@kiongroup.com