Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logwin übernimmt Cross-Docking für bellaflora

 

 

 

 


Grevenmacher (Luxemburg) – Gemeinsam mit dem international tätigen Logistikdienstleister Logwinstellt bellaflora, Österreichs größte Gartenfachmarkt-Kette, seine Filialbelieferung um. FürDekorationsartikel und Gartenzubehör, sogenannte „Hartwaren“ , übernimmt Logwin das Cross-Dockingder verschiedenen Lieferanten. Die komplette Umstellung der Logistik erfolgt schrittweise, sie startete imJuli 2011 und soll im Geschäftsjahr 2012 abgeschlossen sein.

bellaflora kauft auf dem Weltmarkt ein: Blumentöpfe, Korbwaren oder Kunstpflanzen beschafft Logwin fürden Gartenspezialisten aus Fernost. Andere Waren ordert bellaflora etwa aus Polen, Dänemark, Italien, denNiederlanden oder Deutschland. All diese Hartwaren treffen im Logwin-Lager in Linz ein, von dort ausübernimmt der Logistiker die gebündelte Distribution an die 24 Gartencenter. Bisher hatten inländischewie ausländische Lieferanten die bellaflora-Filialen dezentral versorgt. „ Dank des neuen Konzepts könnenwir unseren Warenfluss effizienter steuern und unseren Kunden so eine noch höhere Warenverfügbarkeitbieten“ , sagt Mag. Nikolaus Thaller, Geschäftsführer von bellaflora.

Fixe Touren zur Belieferung

Für Logwin ergibt sich aus der Umstellung eine ganz neue Lieferstruktur. „ Zuvor lieferten wir ehersporadisch, von Auftrag zu Auftrag“ , erklärt Dr. Michael Plakolb, Manager Sales and Key AccountManagement im Logwin-Geschäftsfeld Solutions. Für die Zukunft erwartet der Logistiker eine Lieferungpro Tag. Dementsprechend werden auch öfter Waren das Lager verlassen: „ Für die Filialbelieferungrichten wir fixe Touren ein“ , sagt Dr. Michael Plakolb, „ einmal pro Woche in der Nebensaison, zwei Malpro Woche in der Hauptsaison.“ Er rechnet mit 6.500 ausgehenden Paletten pro Jahr, etwa siebenVollzeitkräfte sind dann nur für bellaflora im Einsatz.

Der Logistiker nutzt in seinem Lager in Linz 900 Quadratmeter für die Produkte von bellaflora. In diesemTransitlager kommissionieren die Mitarbeiter alle eingehenden Waren innerhalb kurzer Zeit, dieVerweildauer der Artikel im Lager beträgt nur etwa 48 Stunden. Darüber hinaus übernimmt Logwin ValueAdded Services wie das Zusammenstecken von Kunstpflanzen, Etikettierungen oder die Entsorgung des Verpackungsmaterials. Rund 500 bellaflora-Artikel bearbeitet Logwin bisher im Jahr. „Diese Zahl wird sichin Zukunft vervielfachen – genau wie die Anzahl der Lieferungen“ , kündigt Dr. Michael Plakolb an.Für das nächste Jahr ist außerdem die Einführung von Radio Frequency Identification (RFID) geplant. Dannwerden die Transportboxen mit der Ware „ verheiratet“ – durch die eindeutige Zuordnung von Sendung undLademittel kann bellaflora jederzeit nachvollziehen, wo sich welche Ware gerade befindet.

Logwin und bellaflora verbindet bereits eine langjährige Zusammenarbeit. 1994 transportierte derLogistiker die ersten Container für den Gartenspezialisten. Heute kommen rund 100 Standardcontainerpro Jahr per Schiff am Hamburger Hafen an, von dort geht es per Bahn weiter bis nach Linz.

www.bellaflora.at