Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logistikmarkt Ruhrgebiet vermeldet absoluten Rekordumsatz

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen für 2016

Logistikmarkt Ruhrgebiet vermeldet absoluten Rekordumsatz
 
 
Düsseldorf, 27. Januar 2017 – Der Lager- und Logistikflächenmarkt Ruhrgebiet zeigte sich 2016  äußerst dynamisch und erzielte mit Abschlüssen ab 5.000 m² einen Flächenumsatz von 915.000 m². Dieses herausragende Ergebnis ist fast viermal so hoch wie das Vorjahresresultat und liegt weit über dem Durchschnittswert der vergangenen Jahre. Dies ergibt der Logistikmarkt-Report, den BNP Paribas Real Estate Mitte Februar veröffentlichen wird.
 
„Ein sehr hoher Neubauanteil und eine überdurchschnittliche Anzahl von Großabschlüssen haben einen wesentlichen Beitrag zu diesem Umsatz geleistet“, erklärt  Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. Zu nennen ist hier insbesondere der Neubau für METRO in Marl, der mit einer Größe von 225.000 m² heraussticht, aber auch der Eigennutzer-Bau von Opel in Bochum mit 95.000 m² sowie die Verträge von Amazon in Werne und Dortmund. Der Markt hat sich aber auch insgesamt sehr lebhaft entwickelt, was von einer sehr hohen Abschlussanzahl und einer breit über das Ruhrgebiet verteilten Nachfrage unterstrichen wird.
 
Die Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen wird mit großem Abstand von Handelsunternehmen angeführt, die mit knapp 59 % für den Großteil des Ergebnisses verantwortlich sind. Nachdem sie im Vorjahr noch deutlich unterrepräsentiert waren, profitieren sie aktuell von den genannten Großabschlüssen, aber auch von einer insgesamt sehr hohen Vertragsanzahl. Allein erreichen sie schon ein Ergebnis, das weit über den jeweiligen Gesamtflächenumsätzen der vergangenen Jahre liegt. Die noch im Vorjahr führenden Logistikdienstleister werden trotz eines absoluten Anstiegs auf den zweiten Platz verwiesen und steuern knapp 20 % bei. Produktionsunternehmen komplettieren das Führungstrio mit rund 17 %. Auch sie verzeichnen mit einer Verdreifachung ihres Resultats eine erhebliche Steigerung.
 
Eine überproportional hohe Anzahl an großflächigen Abschlüssen über 20.000 m² ist ausschlaggebend für den Rekordumsatz, sodass sie mit fast drei Vierteln des Resultats die Verteilung dominieren. Daneben besteht aber auch im Segment der Verträge zwischen 5.000 und 8.000 m² eine hohe Nachfrage. Sie können ebenfalls absolut erheblich zulegen und folgen mit knapp 11 % auf dem zweiten Platz. Gleiches gilt für Abschlüsse von 8.000 bis 12.000 m², die weitere knapp 10 % erzielen. Verträge zwischen 12.000 und 20.000 m² erreichen rund 7 % und sind damit die einzige Kategorie, die absolut weniger Fläche umsetzt.
 
Durch das seit längerem zu beobachtende äußerst geringe Angebot im größeren Flächensegment muss die Nachfrage auch im Ruhrgebiet im Wesentlichen durch built-to-suit-Lösungen bedient werden. Der Neubauanteil ist dadurch noch einmal gestiegen und liegt mit über 85 % auf einem sehr hohen Niveau. Eigennutzer weisen mit 28 % zwar einen niedrigeren Anteil als in den Vorjahren auf, absolut betrachtet erzielen sie jedoch ein sehr hohes Ergebnis. Die Ende 2015 gestiegene Spitzenmiete liegt nach wie vor bei 4,70 €/m², wohingegen die Durchschnittsmiete leicht auf 4 €/m² gestiegen ist.
 
Perspektiven
 
„Vor dem Hintergrund der insgesamt positiven gesamtwirtschaftlichen Rahmenbedingungen spricht aus heutiger Sicht alles für eine weiterhin hohe Nachfrage und das Erreichen eines überdurchschnittlichen Flächenumsatzes im Ruhrgebiet. Nichtsdestotrotz kann davon ausgegangen werden, dass das Ergebnis nicht erneut auf einem ähnlichen Rekordniveau liegen wird. Durch das knappe Flächenangebot vor allem im größeren Segment über 10.000 m² muss dabei nach wie vor vielfach auf Neubauentwicklungen ausgewichen werden. Hierbei könnte sich das geringere Grundstücksangebot jedoch limitierend auswirken. Für das Mietpreisniveau wird zunächst keine weitere Veränderung erwartet”, so Christopher Raabe.
 
Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com


Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com


Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com
 
 
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 36 Ländern präsent (davon eigene Standorte in 16 Ländern und Kooperationspartner in weiteren 20 Ländern) und liefert mit 3.800 Mitarbeitern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.


Weitere Informationen: http://www.realestate.bnpparibas.com


Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 M