Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logistikmarkt Leipzig: Zufriedenstellendes erstes Halbjahr

Logo - BNP Paribas Real Estate Holding GmbH

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Daten zum 1. Halbjahr 2014


Logistikmarkt Leipzig: Zufriedenstellendes erstes Halbjahr


Leipzig, 25. Juli 2014 – In den ersten sechs Monaten des Jahres wurden auf dem Leipziger Lager- und Logistikflächenmarkt 102.000 m² Fläche umgesetzt. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit führender Immobilienberater.



„Obwohl dies einem deutlichen Rückgang um rund 39 % gegenüber dem vergleichbaren Vorjahresergebnis entspricht, kann das Resultat als zufriedenstellend eingestuft werden, da die hohen Flächenumsätze der letzten Jahre häufig durch mehrere außergewöhnliche Großdeals gepusht wurden“, so Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Investment & Services der BNP Paribas Real Estate GmbH. Den bislang größten Abschluss im ersten Halbjahr tätigte DHL mit rund 40.000 m², womit der Logistikdienstleister den Standort Leipzig weiter stärkt und ausbaut. Daneben gab es aber auch deutlich mehr Aktivität im kleinen und mittleren Flächensegment, welche die stabile Basis des Markts bilden. Der Eigennutzeranteil ist mit 64,5 % der höchste unter den wichtigen bundesweiten Logistikstandorten.
Nachdem im vergangenen Jahr Handelsunternehmen die Führung der Branchenverteilung übernommen hatten, stehen nun wieder Logistikdienstleister mit gut 63 % auf Platz eins des Rankings. Leipzig ist und bleibt ein geostrategisch günstiger Standort für die nationalen und internationalen Geschäfte dieser Branche. Die nun auf Platz zwei liegenden Handelsunternehmen erreichen gut 21 %. Damit entfallen deutlich über 80 % des Umsatzes auf nur zwei Nachfragegruppen. Hinzugewonnen haben Produktionsunternehmen, die rund 10 % erreichen. Im Vorjahreszeitraum war ihr Anteil noch einstellig. Die weiteren Branchen erreichen kaum nennenswerte Anteile und spielen für den Leipziger Markt bisher eine untergeordnete Rolle.
Der Flächenumsatz nach Größenklassen wird deutlich von Abschlüssen der größten Kategorie über 20.000 m² angeführt, auf die mehr als 61 % entfallen. Die bereits erwähnte Flächenerweiterung von DHL ist hier ausschlaggebend. Bemerkenswert und gleichzeitig erfreulich ist zudem die Zunahme von Abschlüssen im kleinen und mittleren Flächensegment. So erreichen Abschlüsse unter 3.000 m² einen Anteil von rund 18 % und liegen damit auf Rang 2. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres wurden nur äußerst wenige Verträge in dieser Größenordnung registriert. Es folgen Flächen zwischen 8.000 und 12.000 m², die knapp 11 % erreichen und gegenüber dem Vorjahreszeitraum etwas verloren haben. Die beiden Kategorien zwischen 3.000 bis 5.000 m² und zwischen 5.000 bis 8.000 m² erreichen zusammen fast 10 %.
Gegenüber der Jahresmitte 2013 hat sich die Spitzenmiete auf dem Leipziger Logistikmarkt um rund 2 % auf 4,35 €/m² erhöht. Sie wird vor allem für Neubauimmobilien erzielt. Gleichzeitig ist aber auch zu beobachten, dass Bestandsobjekte benutzerspezifisch modernisiert und ausgebaut werden, sodass durch Umlage der Investitionskosten anschließend auch hier Preise im Bereich der Spitzenmiete erreicht werden. Da das Flächenangebot generell und besonders im stark nachgefragten Segment 3.000 bis 5.000 m² sehr knapp ist, könnten die Mieten eventuell noch weiter leicht steigen. Im Güterverkehrszentrum (GVZ) stehen aktuell beispielsweise nur noch circa 2.000 m² dem Markt zur Verfügung. Allerdings gibt es Pläne bezüglich einer Flächenerweiterung im Süden des GVZ, bei der auch spekulativ errichtete Neubauflächen ab 5.000 m² entstehen sollen.


Positive Aussichten für den weiteren Jahresverlauf
„Aufgrund der aktuellen Gesuche sind die Erwartungen zur Umsatzentwicklung in Leipzig äußerst positiv. Vor allem Automobilzulieferer werden voraussichtlich in den kommenden Monaten den Flächenumsatz dank Vertragsverlängerungen und Neuausschreibungen antreiben. Ebenso gibt es einige Gesuche von E-Commerce-Unternehmen. Auf der Angebotsseite zeichnet sich keine grundsätzliche Änderung ab, sodass großflächige Gesuche auch weiterhin häufig nur über Neubauprojekte bedient werden können“, fasst Hans-Jürgen Hoffmann die Aussichten zusammen.


Kontakt:
i. V. Chantal Schaum
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Head of PR

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-948
Mobil: +49-174-903 85 77
E-Mail: chantal.schaum@bnpparibas.com



i. A. Melanie Engel
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press Officer

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Axel-Springer-Platz 3 - 20355 Hamburg
Telefon: +49-40-348 48-443
Mobil: 0151-11761550
E-Mail: melanie.engel@bnpparibas.com


i. A. Jessica Lukas
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press Officer

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 - 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-946

E-Mail: jessica.lukas@bnpparibas.com