Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Logistikmarkt Leipzig mit Rekordumsatz im zweiten Quartal

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen zum zweiten Quartal 2016


Logistikmarkt Leipzig mit Rekordumsatz im zweiten Quartal

 
 
Leipzig, 27. Juli 2016 – Nach einem verhaltenen Start ins Jahr 2016 nahm der Leipziger Logistik- und Lagerflächenmarkt gehörig Fahrt auf. Mit beinahe 145.000 m² Flächenumsatz wurde das drittbeste Halbjahresergebnis verzeichnet. Es wurden rund 36.000 m² und damit gut 33 % mehr als im Vorjahreszeitraum umgesetzt, wie die Analyse von BNP Paribas Real Estate ergibt.
 
„Dieses erfreuliche Ergebnis ist vor allem den starken Umsätzen des zweiten Quartals zuzuschreiben. In diesem Zeitraum wurden Abschlüsse von rund 124.000 m² verbucht, womit es das umsatzstärkste Quartal aller Zeiten am Leipziger Markt war”, so  Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. Der bisherige Rekord wurde erst im vierten Quartal 2015 aufgestellt, was die beindruckende Dynamik am Markt verdeutlicht. Getragen wird der starke Umsatz einerseits durch eine breite Basis im kleineren Flächensegment, andererseits sind es jedoch Abschlüsse im Bereich jenseits der 12.000 m², die das Gesamtergebnis in die Höhe treiben. Aufgrund des fehlenden Flächenangebots im Leipziger Kernmarkt entschieden sich mehrere Logistik- und Industrieunternehmen für Großansiedlungen in der äußeren Peripherie, in der 78 % der umgesetzten Flächen zu finden sind. In den besonders begehrten Lagen - Kerngebiet, GVZ und rund um das BMW-Werk - kommt die vorhandene Nachfrage hingegen kaum zum Zug.
 
Mehr als die Hälfte des Flächenumsatzes wurde durch die Branche Industrie/Produktion getätigt. Hier konnte neben einem Großdeal auch eine Vielzahl an kleineren Deals bis 5.000 m² verzeichnet werden. Auch die Handelsunternehmen verdanken ihre gute Marktposition einer Mischung aus prägenden Großdeals (SportSpar und Sonnländer Logistik) und kleineren Abschlüssen. Die für den Leipziger Markt wichtigen Logistikdienstleister agieren hingegen zurückhaltender. Nennenswert ist insbesondere der Abschluss der Spedition Drubig mit rund 11.000 m².


Aufbauend auf dem soliden Fundament an Abschlüssen mit kleineren Flächen bis 5.000 m² - die umgesetzten knapp 43.000 m² liegen um 6.000 m² unter dem Vorjahreswert - resultiert das sehr gute Halbjahresergebnis am Leipziger Markt insbesondere aus Abschlüssen im großflächigen Segment. Der Bereich ab 12.000 m² zeichnet für knapp 55 % des gesamten Flächenumsatzes verantwortlich und konnte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 35.000 m² zulegen. Weniger Umsatz wurde allerdings im mittleren Segment (5.000 bis 12.000 m²) getätigt. Mit gut 22.000 m² reduziert sich der Marktanteil um knapp 10 Prozentpunkte. Das fehlende Angebot an adäquaten Flächen wird in dieser Größenklasse besonders deutlich.
 
Die Höchstmiete ist im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen und liegt bei 4,40 €/m². Sie wird in eher kleinteiligen, innenstadtnahen Neubauentwicklungen von Gewerbeparks erzielt, die teilweise auch als Built-to-suit-Lösungen umgesetzt werden. Auf die Durchschnittsmiete hat dies allerdings noch keine Auswirkungen: Sie liegt seit dem vierten Quartal 2014 unverändert bei 3,65 €/m². Für Projektentwicklungen in der Peripherie - in Großkugel, Gröbers und Kabelsketal entlang der A14 können kurzfristig knapp 200.000 m² Logistikfläche realisiert werden - sind durch die Angebotsausweitung hingegen sinkende Mieten möglich.


Gute Aussichten
 
„Der Leipziger Logistik- und Lagerflächenmarkt verzeichnet insgesamt ein sehr erfreuliches erstes Halbjahr, sodass mit einem sehr guten Gesamtjahresergebnis mindestens im Bereich des Vorjahresresultats gerechnet werden kann. Die Nachfrage nach Flächen ist unverändert hoch und der Nachfragedruck ist inzwischen auch in den peripheren Lagen zu spüren. Die Großabschlüsse zeigen zwar, dass noch einige Flächen zur Verfügung stehen - das Angebot nimmt jedoch immer mehr ab. Für eine Entspannung der Angebotssituation könnten hier unter anderem Neubauprojekte sorgen. Die erste spekulative Neubauentwicklung in Leipzig (VGP Park Leipzig, 20.000 m²) wird dabei ebenso zum Tragen kommen, wie die Entwicklung stadtnaher Gewerbeparks, in denen zudem leicht steigende Mieten zu erwarten sind”, sagt Christopher Raabe.
 
Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com