Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Kunden können Zeitfenstersteuerung selbst konfigurieren

Kunden können Zeitfenstersteuerung selbst konfigurieren


Reibungslose Prozesse an der Rampe


Logistikplattform AX4: Kunden können Zeitfenstersteuerung selbst konfigurieren


Die AXIT AG hat ihre Logistikplattform AX4 um eine Lösung zur

Zeitfenstersteuerung erweitert. Seit Mai können Kunden die Lösung nutzen, um

die Abstimmung von Zustellungen und Abholungen zwischen Spediteur und Kunde an

der Rampe zu planen und reibungslos zu gestalten. Durch eine frühzeitige

Abstimmung zwischen allen Parteien lassen sich Problemfälle deutlich senken,

der Personaleinsatz erfolgt effizienter und Standgelder können reduziert

werden.


Die neue Funktion der Zeitfenstersteuerung ist integriert in das bestehende

Leistungsspektrum von AX4. Dies führt für Kunden zu einem besonderen Vorteil:

AX4 bildet bereits Transportprozesse mit allen notwendigen Daten lückenlos ab.

Durch die Verknüpfung z.B. eines Anlieferzeitfensters mit den bestehenden

Transportdaten in AX4 sieht der Kunde, neben dem LKW und der Eintreffzeit, auch

alle weiteren Daten, die mit dem LKW verbunden sind, z.B. Anzahl Paletten,

Sendungsreferenzen bis hin zu Artikel- und Bestellreferenzen seiner Waren.

Durch die frühzeitige Verfügbarkeit von Informationen managen die Beteiligten

ihre Prozesse aktiver, zielgerichteter und zuverlässiger.


Die neue AX4-Lösung ist branchenübergreifend einsetzbar und wird derzeit sowohl

von Verladern wie auch von Logistikdienstleistern genutzt. Letztere steuern im

Auftrag ihrer Kunden als Lead-Logistiker die Anlieferung bzw. Abholung an

Kundenstandorten oder sie optimieren hiermit ihre Prozesse in der Belieferung

und Entsorgung von eigenen Lagerstandorten.


Die frühzeitige Abstimmung und Buchung von Anliefer- oder Abholzeiten an der

Rampe und die Übermittlung weiterer Transportinformationen vorab ermöglicht es

Kunden, ihre Kapazitäten an der Rampe optimal zu nutzen. Leer- und Stauzeiten

werden vermieden. Spediteure profitieren von einer geringeren Wartezeit und erhöhen

damit ihre Produktivität im LKW Einsatz.


Für Frauke Heistermann, Mitglied der Geschäftsleitung, AXIT, sind zwei Punkte

besonders wichtig: „Um den verschiedenen Prozessanforderungen unserer Kunden

Rechnung zu tragen, muss die Zeitfenstersteuerung von AX4 hochflexibel

anpassbar sein. Hierzu gehört auch, dass die Kunden die Möglichkeit haben, ihre

Zeitfenster-Lösung selbst zu konfigurieren und zu verwalten: sie können sowohl

die Maskeninhalte wie auch die hinterlegten Workflows selbständig ändern."


Die Implementierung der neuen AX4-Lösung kann innerhalb weniger Tage erfolgen.

Per Web haben alle Beteiligte Zugriff auf ihre Lösung:


Der Administrator der Zeitfenster-Steuerung legt verfügbare Zeitfenster

einmalig in AX4 an. Hierbei kann er einzelne Zeitfenster (also

Lade-/Entladestelle + Uhrzeit) definieren oder auch komplette Szenarien

hinterlegen, wie z.B. Kurzarbeit, Schichtarbeit, Wochenendarbeit. Der

Administrator entscheidet zudem, welche Zeitfenster in den Pool der freien

Zeitfenster eingehen. Spediteure oder Lieferanten sehen alle freien Zeitfenster

und können diese buchen und zu den bereits verfügbaren Transportinformationen

ergänzende Informationen erfassen, z.B. Fahrer, LKW-Typ, Kennzeichen etc. Der

Spediteur druckt sich die Buchungsinformationen aus und gibt diese als Dokument

dem Fahrer mit. Per eMail werden die Beteiligten automatisch über bestimmte

Vorfälle informiert, wie z.B. die Stornierung eines Zeitfensters.


Notwendige Dokumente können direkt gedruckt und somit dem Fahrer als Begleitpapier

mitgeben werden. Übersichten und Statistiken zeigen die Rampenauslastung auf

einen Blick und bieten damit eine wichtige Basis für zukünftige, permanente

Optimierung.


Expertin: Carola Wolf, Carola.wolf@axit.de


www.axit.de