Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Gütegemeinschaft Paletten e.V. setzt auf Unterstützung der Anwender bei der Qualitätsklassifizierung für Europaletten


Nachdem die Gütegemeinschaft Paletten e.V. (GPAL) im Jahr 2011 in Zusammenarbeit mit der GS1 die „Qualitätsklassifizierung und Anwendungsempfehlung zum Gebrauch in technisierten Anlagen für die EUR1-Flachpalette“ (EPAL-Europalette) veröffentlicht hat, setzt das deutsche Nationalkomitee der EPAL (European Pallet Association e.V.) weiter auf Aufklärung und Unterstützung im offenen Tauschpool der EPAL-Europaletten.Um den für den Tausch verantwortlichen Mitarbeitern an den Rampen zuhelfen, bietet der für die Gütesicherung der EPAL-Ladungsträger in Deutschland verantwortliche Verband nun eine DIN A0-Poster-Version der Qualitätsklassifizierung an. Die Klassifizierung ist für alle originalen EPAL Europalettenanwendbar.

Das Poster bietet alle Informationen des bereits veröffentlichten Prospektesauf einen Blick an: Unterschieden wird zwischen den Klassen „Neu (gemäßUIC 435-2)“, „Klasse A“, „Klasse B“, „Klasse C (gemäß UIC 435-2/-4)“ und „nicht gebrauchsfähig“. Anhand von übersichtlich dargestellten Abstufungsmerkmalen und Detailbildern wird die Zuordnung von EPAL Europaletten zu den verschiedenen Qualitätsklassen erleichtert. Für die einzelnen Klassen wird darüber hinaus eine Anwendungsempfehlung bei bestimmungsgemäßer Verwendung gegeben. Die Verifizierung von Originalenist durch die Abbildung zulässiger Einbrände aller europäischen Eisenbahnverkehrsunternehmen und der nationalen Palettenorganisationenmöglich.

Durch die vergrößerte Darstellung von Detailfotos wird die Zuordnung zu den Klassen im Poster für die Tauschbeteiligten deutlich erleichtert. Insbesondere bei der Erkennung nicht mehr gebrauchsfähiger Paletten ist das neue Postereine wertvolle Unterstützung. Sowohl für den Empfänger leerer Tauschpaletten wie auch für den Herausgeber dieser Ladungsträger entstehthier ein gutes Maß an Sicherheit - dürfen doch nicht mehr gebrauchsfähige Paletten laut Produktsicherheitsgesetz nicht erneut in Umlauf gebrachtwerden. Diese Exemplare sind nun durch die Klassifizierung wesentlichleichter zu identifizieren.

Trotz Klassifizierung und Anwendungsempfehlung empfiehlt die GPAL allenbeteiligten Personen nach wie vor große Sorgfalt bei der Durchführung desTauschprozesses. „Die Gütegemeinschaft selbst ist ja nicht vor Ort. Deshalb liegt die Verantwortung stets in den Händen der beteiligten Tauschpartner.“ so Martin Leibrandt, Geschäftsführer der GPAL und der EPAL. „Übrigens bleibtdie große Flexibilität des europaweiten EPAL-Tauschpools vollständigerhalten.“

Das Poster „Qualitätsklassifizierung und Anwendungsempfehlung zum Gebrauch in technisierten Anlagen für die EUR1-Flachpalette“ wird wahlweisein einer strapazierfähigen voll-laminierten Version oder als Standard-Papier-Version angeboten. Beide Versionen können gegen eine Kostenbeteiligung bei der GPAL angefordert werden. Die Kostenbeteiligung beträgt jeweils 18,50EUR für ein voll-laminiertes Poster oder 26,50 EUR für fünf nicht laminierte Poster inklusive Verpackung und Versand.

Für die nahe Zukunft plant die GPAL die Herausgabe eines handlichen Faltblattes, das Platz in jeder Brusttasche findet. Dieses Faltblatt, genannt ZCard, wird über die Mitgliedsbetriebe an die Anwender des Palettentauschs verbreitet werden.

Bestellungen richten Sie bitte an den Herausgeber des Posters:
Gütegemeinschaft Paletten e.V.
Benrather Schlossallee 2A
D-40597 Düsseldorf
Tel.: +49-211-98 49 49 93
Fax: +49-211-98 49 49 85
info@gpal.de