Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Google Glass im Einsatz: Fiege kommissioniert in Worms mit 20 Datenbrillen Zeitersparnis durch Pick-by-Vision-Lösung von Picavi

Logo - Fiege

 

 

 


Worms, 20. Juli 2017. Mit Pick-by-Vision auf dem Weg ins digitalisierte Logistiklager: 20 Datenbrillen setzt der Logistikdienstleister Fiege an seinem Standort in Worms zum Kommissionieren von Waren für einen Hersteller von Elektrowerkzeugen ein. Seit April 2017 hat Fiege den Einsatz der Google-Glass-Brillen, die von der Firma Picavi für die Logistik zur Marktreife gebracht wurden, zunächst getestet und dann weiter ausgebaut. Mit Erfolg: „Mit den Datenbrillen gewinnen wir wertvolle Zeit – für uns als Kontraktlogistiker ein besonders wichtiges Argument für diese Technik“, sagt Michael Suden, Managing Director Fiege Industry Logistics in Worms.


Schneller und sicherer durch Digitalisierung
In Fieges Intercontinental Distribution Center (IDC) Worms werden Elektrowerkzeuge und Gartengeräte einschließlich ihrer Zubehörteile mit den Datenbrillen kommissioniert. Wo zuvor mit Handheld und Pick-by-Voice kommissioniert wurde, arbeiten die Lagerarbeiter jetzt mit 20 Datenbrillen im täglichen Echtbetrieb. Sie picken große Gartengeräte oder stellen kleine Zubehörteile und Werkzeuge versandfertig zusammen. Vom Logistikzentrum in Worms gelangen die Waren dann zu Kunden in der ganzen Welt.

Bei der Arbeit im etwa 80.000 Quadratmeter großen Logistikstandort legt der Fiege besonderen Wert auf Effizienz und Ergonomie. Während die Kommissionierer dank freier Hände und dem Datenbrillen-Display, das ihnen stets die auftragsrelevanten Daten anzeigt, schneller und sicherer arbeiten, können sie sich gleichzeitig auf die ergonomischen Bewegungsabläufe konzentrieren.


Pick-by-Vision schnell von Mitarbeitern erlernt


Der Pick- und Packprozess, der bei Fiege mit Pick-by-Vision abgewickelt wird, steht in direktem Vergleich zur Leistung der zuvor eingesetzten Kommissioniermethoden Pick-by-Scan und Pick-by-Voice. „Unsere Mitarbeiter haben eine Zeitersparnis von bis zu zehn Prozent erreicht“, sagt Jens Ritscher, der bei Fiege das Pilotprojekt Pick-by-Vision betreut. Über das Datenbrillen-Display wird der Kommissionierer nun Schritt für Schritt durch seinen Auftrag geführt, indem Picavi die Daten modelliert und in Echtzeit übermittelt.

Einsatz der Datenbrillen wird ausgeweitet
Dabei ist das neue System für die Fiege-Mitarbeiter intuitiv zu bedienen und hat schnell Akzeptanz gefunden. „Unsere Mitarbeiter haben das Picken mit der Datenbrille sehr schnell erlernt. Das Feedback war durchweg positiv. Die Brille sei angenehm zu tragen und zeigt auch nur dann Informationen an, wenn sie benötigt werden“, so Jens Ritscher. Der Einsatz der Datenbrille soll zunächst im IDC Worms auf weitere Prozesse ausgeweitet werden. Ein Roll-out auf weitere Standorte in der Fiege-Welt ist in Planung.


Zu den Bildern:

 

 


 

1)    Bei Fiege in Worms haben die Mitarbeiter über mehrere Monate den Einsatz von Datenbrillen zur Kommissionierung getestet. Michael Suden (3.v.r.), Managing Director Industrielogistik, und Projektleiter Jens Ritscher (3.v.l.) sowie die weiteren Mitarbeiter waren mit den Ergebnissen zufrieden. Jetzt sind 20 Brillen für die Pick-by-Vision-Lösung im Einsatz.
2)    Sie sei angenehm zu tragen und der Umgang mit ihr sei schnell zu erlernen - so das Fazit der Fiege-Mitarbeiter zur Datenbrille.
3)    Gegenüber weiteren Kommissioniersystemen wir Pick-by-Voice oder Pick-by-Scan sei die Datenbrille schneller und sicherer.

 

Kontakt:
Julian Mester
Pressesprecher
__________________________________________
FIEGE Logistik Stiftung & Co. KG
Joan-Joseph-Fiege-Straße 1
48268 Greven
Germany
Phone: +49 (2571) 999 413
Mail to: julian.mester@fiege.com
Fiege Logistik Stiftung & Co. KG · Sitz: Greven · AG Steinfurt HR A 2007
Geschäftsführende persönlich haftende Gesellschafterin: Fiege Logistik Stiftung · Sitz: Greven · AG Steinfurt HR A 5075
Vorstand: Felix Fiege, Jens Fiege, Alfred Messink, Peter Scherbel
Erfüllungsort: Greven · Gerichtsstand: Steinfurt · Ust-ID-Nr.: DE 125 491 744