Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Geringes Flächenangebot begrenzt Umsatz auf dem Münchener Logistikmarkt

Logo - BNP Paribas Real Estate Holding GmbH

 

 

 

 

Pressemitteilung von BNP Paribas Real Estate:


BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Daten zum ersten Halbjahr 2015
Geringes Flächenangebot begrenzt Umsatz auf dem Münchener Logistikmarkt

 
München, 21. Juli 2015 – Der Münchener Logistik- und Lagerflächenmarkt verzeichnete im ersten Halbjahr einen Flächenumsatz von 108.000 m². Damit wurde das vergleichbare Vorjahresergebnis um 11,5 % verfehlt. Auch in der längerfristigen Betrachtung ist dies ein vergleichsweise schwaches Resultat, das fast 13 % unter dem langjährigen Durchschnitt liegt. Dies zeigt die Analyse von BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit führender Immobilienberater.
 
„Verantwortlich hierfür ist in erster Linie das nicht ausreichende Angebot an größeren modernen Flächen, sodass eine ganze Reihe von Gesuchen zurzeit nicht umgesetzt werden können. Mittlerweile lassen sich bereits in der Größenordnung ab 3.000 m² Engpässe im qualitativ hochwertigen Marktsegment erkennen“, sagt Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. Unterstrichen wird diese Aussage dadurch, dass bislang kein Abschluss über 12.000 m² registriert werden konnte. Im langjährigen Mittel tragen diese Großverträge dagegen rund ein Drittel zum Resultat bei. In den übrigen Größenklassen war demgegenüber eine sehr lebhafte Nachfrage zu beobachten, wodurch der Umsatz hier absolut sogar um 17 % zulegen konnte. 
 
Bezogen auf die Branchengruppen zeigt sich eine etwas breitere Verteilung als in den Vorjahren. Zwar liegen Logistikdienstleister weiter in Führung, mit gut 36 % hat sich ihr Vorsprung aber spürbar verringert. Auf den zweiten Platz vorgeschoben haben sich Handelsunternehmen, die auf 23 % kommen und erst im zweiten Quartal nennenswert in Erscheinung getreten sind. Gleiches gilt für Produktionsunternehmen, die zum Halbjahr gut 19 % zum Flächenumsatz beisteuern. In den ersten drei Monaten des Jahres belief sich der Anteil dieser in München traditionell starken Nachfragegruppe dagegen nur auf bescheidene 9 %. Bemerkenswert ist auch die mit fast 20 % starke Beteiligung der Sammelkategorie Sonstige, hinter der sich eine ganze Reihe von Unternehmen aus unterschiedlichen Wirtschaftsbereichen verbergen.
 
Nachdem noch keine Abschlüsse über 12.000 m² registriert werden konnten, spielte sich das Geschehen vollständig im kleinteiligen und mittleren Marktsegment ab. Auffällig ist dabei, dass sich der Flächenumsatz relativ gleichmäßig über die vier Größenklassen bis 12.000 m² verteilt, die alle Anteile zwischen 20 und 30 % erreichen. Dabei konnten alle drei Kategorien zwischen 3.000 und 12.000 m² sowohl relativ als auch absolut betrachtet teilweise deutlich zulegen. Anders stellt sich die Situation bei Kleinflächen bis 3.000 m² dar, die im Vorjahreszeitraum noch fast die Hälfte zum Ergebnis beitrugen und aktuell lediglich einen Umsatzanteil von rund 25 % beisteuern.
 
Das erste Halbjahr war durch einen außergewöhnlich niedrigen Eigennutzeranteil gekennzeichnet, wodurch sich der relativ schwache Gesamtumsatz ebenfalls zum Teil erklären lässt. Dieses Marktsegment wird in der Regel durch wenige Großdeals geprägt, die von Jahr zu Jahr stärker schwanken können, sodass hieraus kein genereller Trend abgeleitet werden kann. Der Neubauanteil liegt mit 39 % weiterhin auf einem hohen Niveau, da die wenigen verfügbaren Angebote kurzfristig vom Markt absorbiert werden. Die Angebotsknappheit im hochwertigen Bereich hat den Druck auf die Mieten erhöht, sodass die Spitzenmiete um 2 % auf 6,60 €/m² gestiegen ist. Eine vergleichbare Entwicklung zeigt sich bei der Durchschnittsmiete, die jetzt bei 5,75 €/m² anzusetzen ist.
 
Perspektiven
 
„Trotz des konjunkturellen Rückenwinds und der sehr lebhaften Nachfrage im kleinen und mittleren Segment ist voraussichtlich nicht von einem steigenden Flächenumsatz im zweiten Halbjahr auszugehen“, erläutert Hans-Jürgen Hoffmann. „Um die grundsätzlich vorhandenen, großflächigen Gesuche vollständig umzusetzen, fehlt es an einem ausreichenden Angebot. Außerdem sind zusätzliche Neubauflächen in nennenswertem Umfang nicht vor 2016 zu erwarten. Deshalb erscheint es unwahrscheinlich, dass der Vorjahresumsatz wieder erreicht werden kann. Ein Ergebnis im Bereich von 250.000 m² wäre bereits als Erfolg zu werten. Vor diesem Hintergrund ist auch ein anhaltender Druck auf die Mieten nicht auszuschließen.“ 
 
 
Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum@bnpparibas.com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel@bnpparibas.com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel@bnpparibas.com
 
 
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 37 Ländern präsent und liefert mit 3.800 Mitarbeitern in 16 Ländern sowie 3.000 Beschäftigen der Kooperationspartner in weiteren 21 Ländern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.
Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world
 
 
Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 185.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden