Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Forschungs- und Technologiebedarf im Kombinierten Verkehr

LOGO - SGKV e.V.

 




Der Kombinierte Verkehr gilt als die beste Strategie, den Verkehrsmengen und -belastungen der Zukunft nachhaltig zu begegnen. Um intermodale Systeme jedoch für diese Aufgabe bereit zu machen, besteht nach wie vor Optimierungsbedarf, dem sich Forschung und Praxis gleichermaßen stellen müssen. Wo aber liegen die größten Probleme im KV und welche Forschungsstrategien sind nötig, um die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit des Systems "KV" weiter zu verbessern?


Vor diesem Hintergrund möchte die SGKV in einer gemeinsamen Veranstaltung mit dem Fraunhofer IML am 12. November 2013 in Dortmund die Engpässe in den gegenwärtigen intermodalen Ketten finden, aufzeigen und so auf weiteren Forschungs- und Entwicklungsbedarf aufmerksam machen. Im Fokus stehen hier besonders Informationssysteme, aber auch neue Logistikkonzepte, Vor- und Nachlauforganisation etc. Am Ende der Veranstaltung steht ein „Strauß“ mit Forderungen, um die Wahrnehmung des KV und seine Leistungsfähigkeit zu stärken. Das weitere Programm entnehmen Sie bitte dem Anhang. Die Veranstaltung steht allen interessierten offen, ist jedoch auf 50 Teilnehmer begrenzt.


Ort: Fraunhofer-Insti