Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Erste Stufe zur Führungsetage Neu: Duales Studium bei Rieck

LOGO - Rieck

 

 

 

PRESSEMITTEILUNG

Erste Stufe zur Führungsetage
Neu: Duales Studium bei Rieck

Berlin, 26. August 2013. Zum ersten Mal begrüßt Rieck im Oktober 2013 Studenten innerhalb des Dualen Studiums. Das Logistikunternehmen mit Hauptsitz in Berlin ist neuer Partner der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) und bildet die Studierenden in zwei Fachbereichen aus: Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Spedition und Logistik sowie Wirtschaftsinformatik.

Die beiden Studenten sind bei Rieck Pioniere. „Um auch den Nachwuchs für die mittlere und obere Managementebene intern zu qualifizieren, haben wir uns für die Kooperation mit der HWR entschieden“, sagt Klaus Fischer, Ausbildungsleiter bei der Rieck Logistik-Gruppe.

Ungeteilte Aufmerksamkeit

Da Rieck pro Studiengang jeweils einen Studenten ausbildet, kann sich das Unternehmen sehr gezielt um sie kümmern. Beim mittelständischen familiengeführten Unternehmen Rieck werden die Studierenden sofort in anspruchsvolle Projekte wie etwa Prozesssteuerung in der Supply Chain, Ausschreibungen in der Kontraktlogistik oder die Optimierung von Kundenanbindungssystemen einbezogen. Im weiteren Verlauf ihres Studiums arbeiten sie direkt mit den Geschäftsführern und der Unternehmensleitung zusammen. „Die Nähe zur Führungsebene gewährleistet nicht nur den Studenten tiefe Einblicke in unsere Arbeit – auch wir können uns so schnell ein Bild ihrer Leistungsschwerpunkte machen und den Nachwuchs gezielt fördern“, sagt Klaus Fischer.

Am Stammsitz Berlin sind die Studenten im Zentrum der Rieck Logistik-Welt: Geschäftsleitung und zentrale IT-Entwicklungsabteilung haben hier ihren Sitz, außerdem Systemspedition, Projekt Kontrakt Logistik und Sea-Air-Cargo. In den Praxisphasen arbeiten die Studenten an geschäftsfeldübergreifenden Kundenprojekten und erleben, wie eng die Bereiche miteinander verzahnt sind.

Viel Erfahrung, gute Bedingungen

Riecks Erfahrung als Ausbildungsbetrieb beginnt nicht erst mit dem Fachkräftemangel: Seit über 40 Jahren qualifiziert das Unternehmen am Hauptsitz in Berlin sowie an den Standorten in Dresden, Hamburg, Frankfurt, München, Neuss und Rostock junge Menschen zu logistischen Fachkräften. „Die meisten Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung übernehmen wir, denn selbstverständlich möchten wir das Know-how im Unternehmen halten“, sagt Klaus Fischer. „Das gilt natürlich erst recht für die Hochschulabsolventen.“

Nach dem Studium bietet Rieck auch internationale Karrierechancen – durch das chinesische Tochterunternehmen Rieck Henco, die Niederlassungen in Tschechien und Russland sowie das weltweite Partnernetz.

Kooperation mit der HWR

In der Hauptstadt ist die Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin der größte Anbieter von dualen Studiengängen. Die von Rieck unterstützten Studiengänge Wirtschaftsinformatik und BWL/Spedition und Logistik sind nur zwei von 17 Disziplinen. Die HWR arbeitet insgesamt mit über 650 Unternehmen zusammen – jeder, der am Fachbereich Duales Studium studiert, hat ein Ausbildungsverhältnis mit einem Partnerbetrieb. Im dreimonatigen Rhythmus wechseln sich Theoriephasen mit Praxiszeiten ab. Insgesamt dauert das Studium sechs Semester / drei Jahre. In den Kursen und Seminaren sind jeweils maximal 34 Studierende. Die Berufsaussichten sind gut: Die meisten Absolventen haben bei Studienabschluss schon einen Arbeitsvertrag.
 
Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatiker beschäftigen sich mit der Analyse, Gestaltung und Nutzung von Informationssystemen in Wirtschaft und Verwaltung. Sie beraten Untern