Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

DPD prämiert studentische Ideen beim vierten DPD Logistiklabor

 

 

 

 

 

 

 

  • Schnittstelle zwischen Studium und Berufsstart
  • Studentische Projektgruppe gewinnt 500 Euro


Frankfurt/Aschaffenburg, 3. Juli 2012 – Mit einer Preisverleihung endete vergangene Woche das vierte DPD Logistiklabor im Frankfurter House of Logistics and Mobility (HOLM). Das Gewinnerprojekt der studentischen Projektgruppe wurde vom internationalen Paket- und Expressdienstleister DPD mit 500 Euro prämiert.

20 Studierende der Hochschule Aschaffenburg und der Hochschule Fresenius Idstein hatten zuvor in einer dreimonatigen Projektphase Lösungsvorschläge für praxisnahe Problemstellungen aus der Logistik entwickelt. Das Gewinnerteam überzeugte die Jury mit ihrer Analyse zur Standortplanung und -erweiterung eines DPD Depots. Weitere Themen waren etwa die beispielhafte Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie für Logistikunternehmen oder die Optimierung der Paketzustellung auf der sogenannten „letzten Meile“.

„Die Studierenden können sich nach dem Logistiklabor ein besseres Bild über die Arbeitsweise von Ingenieuren in der Industrie machen. Einige Studenten vertiefen die bearbeiteten Fragestellungen anschließend im Rahmen von Praktika oder Bachelorarbeiten. Und natürlich knüpfen die Studierenden wichtige Kontakte in die Wirtschaft. Hierdurch werden alle Teilnehmer zu echten Gewinnern“, meint Dr. Armin Bohnhoff, Geschäftsführer Technik und Operations der DPD GeoPost (Deutschland) GmbH.

Dies bestätigt auch Felix Stürmer, der 2010 selbst als Student am DPD Logistiklabor teilnahm und heute als Projektmanager bei DPD arbeitet: „Durch das DPD Logistiklabor bin ich auf DPD als Arbeitgeber aufmerksam geworden. Heute bin ich für verschiedene Projekte im Bereich Prozessmanagement und -analyse bei DPD zuständig. Für mich war das DPD Logistiklabor daher ein wichtiger Baustein in meiner Karriere.“ In diesem Jahr betreute Felix Stürmer selbst eine studentische Projektgruppe, um so seine positiven Erfahrungen direkt an die Studierenden weitergeben zu können.

Begleitet wurde das diesjährige DPD Logistiklabor von Besuchen in DPD Depots, Fahrten mit Zustellern und Gesprächen mit Unternehmensvertretern: „Für mich war die Exkursion in das DPD Depot in Unna ein absolutes Highlight“, meint Lars Juretzko, der sich in seiner Projektgruppe mit der Analyse verschiedener DPD Standorte beschäftigte. Auch sein Kommilitone David Marburger ist von der Initiative überzeugt: „Beim DPD Logistiklabor hatte ich endlich die Möglichkeit, mein theoretisches Wissen praktisch anzuwenden.“ 

 

Bildmotiv: Mit 500 Euro prämiert DPD das Gewinnerteam des diesjährigen DPD Logistiklabors (von links nach rechts: Dr. Armin Bohnhoff (DPD), Prof. Dr. Michael Eley (Hochschule Aschaffenburg), Andreas Edwards, Christopher Mair, Karoline Gros (studentische Projektgruppe der Hochschule Aschaffenburg).

 

 


Das Bild in Druckqualität (300 dpi) ist verfügbar unter https://www.dpd.com/de/Home/Ueber-DPD/Presse-Center/Pressemitteilungen.


Über DPD

Mit dem Transport von 2,5 Millionen Paketen am Tag zählt DPD zu den führenden internationalen Paket- und Expressdienstleistern. Das Unternehmen verfügt über das leistungsfähigste Straßennetzwerk in Europa und liefert in 230 Länder weltweit. DPD bietet ein breites Leistungsangebot im nationalen und internationalen Paket- und Expressversand für B2B- und B2C-Kunden. An über 800 Standorten sind 24.000 Mitarbeiter und 18.000 Fahrzeuge im Einsatz. Die Mehrheit der Anteile an DPD hält die französische GeoPost Gruppe (83,32 Prozent Kapitalanteil), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von La Poste. Weitere Gesellschafter sind DPD Systemlogistik GmbH & Co. KG sowie DPD Zeitfracht GmbH & Co. KG. GeoPost ist Marktführer in Frankreich und zweitgrößter KEP-Anbieter in Europa mit einem konsolidierten Jahresumsatz von 3,668 Milliarden Euro im Jahr 2011.

In Deutschland ist DPD der führende Dienstleister im nationalen und internationalen Paketversand für Geschäftskunden. DPD hat deutschlandweit 75 Depots und mehr als 4.000 Paket-Shops. 7.500 Mitarbeiter und 7.000 Fahrzeuge sind täglich für die Kunden unterwegs.
Über das House of Logistics and Mobility (HOLM):

Das House of Logistics & Mobility ist eine neutrale Plattform für interdisziplinäre und anwendungsorientierte Projektarbeit, für Forschung und  Aus- und Weiterbildung in den Bereichen Logistik, Mobilität und den sie angrenzenden Disziplinen. Auf dieser Plattform kooperieren Vertreter der Wissenschaft mit Praktikern aus der Logistik- und Mobilitätsbranche, um aktuelle und künftige Probleme zu lösen, die Waren- und Personenströme effizienter, sicherer und weniger umweltwirksam zu organisieren. Vor diesem Hintergrund adressiert das HOLM seine Themen und entwickelt sie im Spannungsfeld  regionaler Infrastrukturen, globaler Supply Chains und künftiger Ansprüche der Gesellschaft weiter.

Global vernetzte Märkte, wachsende Konkurrenz, eine Flut von Informationen und die Herausforderungen des nachhaltigen Wirtschaftens stellen hohe Anforderungen an Akteure in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Wer heute nach Antworten sucht, wer entscheiden muss, ist angesichts wachsender Komplexität mehr denn je auf Interdisziplinarität und Kooperation angewiesen.  Mit dem Grad interdisziplinärer Vernetzung und ressortübergreifender Kooperation erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, erfolgreicher zu agieren als Konkurrenten, die traditionell und monodisziplinär arbeiten. Dies gilt in besonderem Maße für Logistik und Mobilität, die das Rückgrat der modernen Wirtschaft bilden. Mehr als andere Regionen und Staaten sind die international vernetzte Metropolregion Frankfurt/Rhein-Main als Drehkreuz für Passage und Fracht und die Exportnation Deutschland (2010: Platz 3 beim weltweiten Warenhandel) darauf angewiesen,  Antworten auf die Herausforderungen der Logistik und Mobilität der Zukunft zu geben.

Das House of Logistics and Mobility (HOLM) antwortet mit seiner besonderen Struktur und Arbeitsweise auf diese aktuellen Herausforderungen. Mit dem neuen Haus im Frankfurter Stadtteil Gateway Gardens in unmittelbarer Nachbarschaft zu einem der größten Passagier- und Frachtflughäfen der Welt entsteht 2013 ein Gravitationszentrum im Wissensnetzwerk der Logistik- und Mobilitätsbranche. Das Gebäude mit seinen 20.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche schafft Plattformen für die interdisziplinäre zukunfts- und anwendungsorientierte Zusammenarbeit von Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und öffentlichen Institutionen.


Pressekontakt:
DPD Dynamic Parcel Distribution GmbH & Co. KG
Peter Rey
PR Manager
Wailandtstraße 1
63741 Aschaffenburg
Tel. 06021 492-7066