Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

DB kündigt Vorschläge für GDL an

17.10.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld

Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) haben in ihrem ersten Verhandlungstermin die umfangreichen Forderungen zu Entgelt, Entgeltstruktur, Zulagen, Ruhezeiten und Arbeitszeitregelungen bewertet. Einigkeit wurde erzielt, dass die Forderungen zum Entgelt aufgrund von zahlreichen strukturellen Änderungen jenseits von 6 Prozent liegen. Beim Thema Arbeitszeit sind DB und GDL unterschiedlicher Auffassung über Auswirkungen und Machbarkeit.

DB-Personalvorstand Ulrich Weber sagte, die GDL erhebe Forderungen, „die nach erster Bewertung für den Bahnbetrieb mit Schichtdienst nicht praktikabel sind und den Interessen der Mitarbeiter nicht gerecht werden“. Außerdem seien sie nicht finanzierbar. Die DB kündigte für die nächste Runde eigene Vorschläge zu Arbeitszeitmodellen mit mehr Planbarkeit im Schichtdienst an. Weber gab sich überzeugt, dass es das gemeinsame Interesse von Gewerkschaften und Arbeitgeber sei, „die guten Arbeitsbedingungen bei der Bahn zu erhalten und sie dort, wo es sinnvoll ist, besser zu machen“.


Mit Blick auf die ersten Fortschritte bei der Qualitätsoffensive Zukunft Bahn für mehr Pünktlichkeit und mehr Kundenorientierung forderte Weber einen „Schulterschluss mit Gewerkschaften, Betriebsräten und Mitarbeitern“. Die Tarifrunde dürfe die ersten Erfolge nicht gefährden. Die Verhandlungen gehen am 25. Oktober weiter, heute spricht man mit der EVG.



Stefan Hennigfeld
Redaktioneller Leiter
Zughalt e.V.
Siegfriedstr. 24a
58453 Witte