Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

DB AG stellt Touch and Travel ein

17.10.16 (Allgemein) Autor:Stefan Hennigfeld



Die Deutsche Bahn bietet das von ihr entwickelte, als Touch and Travel bekannte Check-in und Check-out-System anderen Verkehrsunternehmen und Verkehrsverbünden zur Integration in deren eigene Systeme und Apps an und stellt das eigene Produkt für Endkunden zum 30. November ein. „Kundenbedürfnisse werden besser erfüllt, wenn Ticketkauf, Informationen und Services in einer App angeboten werden können“, sagt Ralph Körfgen, Vorsitzender der Geschäftsführung der DB Vertrieb GmbH.



Mit dem Angebot sollen neue Impuls im ÖPNV-Markt gesetzt werden, mit denen auch neue, nutzungsabhängige Tarifierungsmodelle und Bestpreis-Funktionalitäten unterstützt werden. Interesse hat bereits der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) geäußert. Es soll auch weiterhin eine Smartphone-App geben, mit der sich der Fahrgast bequem vor Fahrtantritt anmelden und nach der Fahrt abmelden kann. Marktforschungen des VRN haben gezeigt, dass die Nutzer die einfache und bequeme Möglichkeit, eine Fahrtberechtigung zu erwerben, sehr schätzen.



Sie müssen sich mit der Smartphone-App nicht mehr über das Tarifsystem informieren und auch die Bedienung des Fahrkartenautomaten sowie die Suche nach passendem Kleingeld entfallen. Aus diesem Grund arbeitet der VRN mit Hochdruck an ei