Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen zum ersten Quartal 2017 - Neues Rekordergebnis auf dem Hamburger Logistikmarkt

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

               
 
Hamburg, 27. April 2017 – Der Hamburger Lager- und Logistikflächenmarkt startet sehr dynamisch ins Jahr 2017 und erzielt mit einem Flächenumsatz von 165.000 m² ein neues Rekordergebnis im ersten Quartal. Damit werden sowohl das Vorjahresresultat (um 27 %) als auch der zehnjährige Durchschnitt (um 46 %) deutlich übertroffen. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.
 
Im bundesweiten Vergleich setzt sich die Hansestadt wieder an die Spitze der großen Märkte und verweist Berlin (135.000 m²) sowie Frankfurt (108.000 m²) auf die Plätze zwei und drei. Insgesamt sind bereits größere Abschlüsse als im Vorjahreszeitraum zu verzeichnen. “Dabei entfällt der bisher größte Deal auf die Hamburgische Staatsoper, deren Dekorationswerkstätten in einen rund 17.300 m² großen Neubau nach Rothenburgsort ziehen werden“, erläutert Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. Daneben haben sich Transgourmet Deutschland 15.000 m² im Kerngebiet sowie der Logistikdienstleister Lagerei und Spedition Dirk Vollmer 14.000 m² in Neu Wulmstorf gesichert.
 
Die Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen zeigt sich wesentlich ausgeglichener als im Vorjahr. Logistikdienstleister verteidigen mit knapp 39 % ihre Führungsposition und können absolut sogar noch leicht zulegen. Während Handelsunternehmen mit 23 % weniger als im ersten Quartal 2016 zum Ergebnis beisteuern, legen Produktionsunternehmen erheblich zu und kommen auf rund 18 %. Damit hat sich an der Reihenfolge der stärksten Nachfragegruppen nichts geändert. Während Unternehmen aus dem Segment Ver-/Entsorgung mit gut 2 % nur eine untergeordnete Rolle spielen, verzeichnet die Kategorie Sonstige, insbesondere aufgrund des Abschlusses der Hamburgischen Staatsoper, einen hohen Anteil von fast 18 %.
 
Die Größenklassenverteilung zeigt ebenfalls ein recht homogenes Bild und unterstreicht damit die breite Nachfragebasis des Hamburger Markts. Im Gegensatz zum Vorjahreszeitraum wurden dabei bereits Verträge über 12.000 m² registriert, die ebenso wie das Segment zwischen 5.000 und 8.000 m² rund 28 % zum Flächenumsatz beisteuern. Bemerkenswert ist der mit 19 % erneut hohe Anteil der kleinen Verträge bis 3.000 m², die absolut betrachtet ein ähnliches Ergebnis wie im Vorjahr erzielen. Ein spürbar geringerer Umsatz ist dagegen in der Kategorie 3.000 bis 5.000 m² zu verzeichnen. Mit aktuell gut 7 % verlieren sie fast 24 Prozentpunkte. Weitere 18 % entfallen auf Deals zwischen 8.000 und 12.000 m².
 
Die hohe Nachfrage trifft nach wie vor auf ein begrenztes Flächenangebot. Gerade in begehrten Teilmärkten wie Allermöhe, Billbrook, dem Hafen sowie generell in zentralen Lagen besteht eine zu geringe Verfügbarkeit an großflächigen Objekten und auch an geeigneten Grundstücken für große Neubauentwicklungen. Vor diesem Hintergrund müssen Unternehmen vor allem für Built-to-suit-Lösungen immer stärker in periphere Lagen ausweichen. Nichtsdestotrotz ist das Mietpreisniveau konstant geblieben. Als Spitzenmiete sind weiterhin 5,70 €/m² anzusetzen, die Durchschnittsmiete liegt wie im Vorjahr bei 4,85 €/m².
 
Perspektiven
 
“Der Hamburger Markt ist hervorragend ins Jahr gestartet und erzielt einen neuen Rekordumsatz. Für den weiteren Jahresverlauf ist zwar mit einer weiterhin lebhaften Nachfrage zu rechnen, inwieweit sich dies in einem hohen Endergebnis widerspiegeln wird, hängt jedoch stark vom verfügbaren Flächenangebot ab. Denn insbesondere im großflächigen Segment ist bereits vereinzelt zu beobachten, dass Unternehmen aufgrund der Grundstücksknappheit schließlich auf Standorte außerhalb des Marktgebiets ausweichen. Vor diesem Hintergrund dürften sich die Eigennutzer- (gut 17 %) und Neubauanteile (10 %) nicht wesentlich erhöhen. Auch für die Mietpreise ist sowohl in der Spitze als auch im Durchschnitt von einer weiterhin stabilen Entwicklung auszugehen”, so Raabe.
 
Pressekontakt:
 
Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com
 
 
Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 36 Ländern präsent (davon eigene Standorte in 16 Ländern und Kooperationspartner in weiteren 20 Ländern) und liefert mit 3.900 Mitarbeitern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.


Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com
Real Estate for a changing world
 
 
Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmärkten in Europa – Belgien, Frankreich, Italien und Luxemburg. Weltweit ist sie mit 189.000 Mitarbeitern in 75 Ländern vertreten. In Deutschland ist die BNP Paribas Gruppe seit 1947 aktiv und hat sich mit 13 Gesellschaften erfolgreich am Markt positioniert. Privatkunden, Unternehmen und institutionelle Kunden werden von fast 5.000 Mitarbeitern bundesweit an 19 Standorten betreut. Das breit aufgestellte Produkt- und Dienstleistungsangebot von BNP Paribas entspricht nahezu dem einer Universalbank.www.bnpparibas.de