Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Marktzahlen zum dritten Quartal 2016 Konstant gute Nachfrage auf dem Logistikmarkt Hamburg

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 


Hamburg, 25. Oktober 2016 – Der Hamburger Logistikmarkt erzielt in den ersten neun Monaten des Jahres 2016 einen Flächenumsatz von 415.000 m². Zwar muss die Hansestadt gegenüber dem Vorjahr ein Minus von rund 11 % hinnehmen, allerdings kann sie den langjährigen Durchschnitt um knapp 5 % übertreffen. Dies ergibt die Analyse von BNP Paribas Real Estate.

„Damit positioniert sich Hamburg im bundesweiten Vergleich auf dem zweiten Rang hinter Frankfurt mit einem Flächenumsatz von 469.000 m²“, sagt Christopher Raabe, Head of Industrial Letting der BNP Paribas Real Estate GmbH. „Bemerkenswert ist, dass in der Hansestadt bisher mehr Abschlüsse als im Vorjahreszeitraum registriert wurden. Außerdem trug zum guten Resultat das dritte Quartal durch drei großvolumige Deals über 10.000 m² bei.“ Zu ihnen zählen die Verträge des Markendiscounters Netto in Henstedt-Ulzburg (35.000 m²), des Logistikunternehmens Stute Logistics in Hamburg-Hausbruch (20.700 m²) und der Boltze Gruppe in Braak (12.000 m²). Darüber hinaus mietete bereits im zweiten Quartal die Rieck Logistik-Gruppe in Neu Wulmstorf/Rade eine Fläche über 24.000 m² an.

Bei der Verteilung des Flächenumsatzes nach Branchen können sich Logistikdienstleister durch Zuwächse von mehr als 14 Prozentpunkten das größte Kuchenstück mit einem Anteil von gut 44 % sichern. Die im letzten Jahr knapp führende Gruppe der Handelsunternehmen profitiert zwar von dem größten Abschluss der Firma Netto, muss aber trotz alledem gegenüber dem Vorjahr einen Verlust von gut 10 Prozentpunkten hinnehmen. Sie belegen damit mit einem Anteil von über 30 % den zweiten Platz. Mit knapp 17 % folgen Unternehmen aus dem Bereich Industrie und Produktion sowie mit mehr als 4 % Firmen aus dem Baugewerbe und Handwerk. Komplementiert wird das Ranking durch die Sammelkategorie Sonstige mit anteilig fast 5 %.

Dass für über die Hälfte des Flächenumsatzes kleinflächige Verträge bis 5.000 m² verantwortlich sind, unterstreicht die rege Nachfrage am Hamburger Logistikmarkt. Dabei entfällt der höchste Anteil des Flächenumsatzes mit 27 % auf Abschlüsse zwischen 3.000 und 5.000 m², gefolgt von Verträgen bis 3.000 m² mit anteilig gut 24 %. Dank der genannten Großabschlüsse gewinnt die Gruppe der großflächigen Verträge über 20.000 m² gegenüber dem Vorjahr über 7 Prozentpunkte, sodass diese auf mehr als 19 % kommen. Etwas weniger zum Umsatz als im Vorjahr trugen die Größenklassen zwischen 8.000 bis 12.000 m² mit einem Anteil von gut 16 % und Abschlüsse zwischen 5.000 und 8.000 m² mit einem Anteil von knapp 14 % bei.

Durch die gute Verkehrsanbindung sowie die Nähe zum Hafen und zur Stadt stehen Lagen wie Billbrook, Allermöhe und das westliche Hafengebiet im Fokus vieler Logistiker. Die gute Nachfrage und das knappe Angebot haben dafür gesorgt, dass großflächige Gesuche in diesen Gebieten nur noch schwer bedient werden können. Vor diesem Hintergrund platzieren sich mittlerweile viele Unternehmen verstärkt im Umland. Neben einer konstant guten Nachfrage zeichnet sich der Hamburger Logistikmarkt auch durch ein stabiles Mietpreisniveau aus. Damit haben sich sowohl die Durchschnittsmiete mit 4,85 €/m² als auch die Spitzenmiete mit 5,70 €/m², welche für moderne Logistikflächen in den beliebten Lagen erzielt wird, nicht verändert.

Perspektiven

„Die Aussichten für den weiteren Jahresverlauf stellen sich aufgrund guter wirtschaftlicher Rahmenbedingungen und der daraus resultierenden lebhaften Nachfrage als durchaus positiv dar. Dadurch dürfte sich das ohnehin schon knappe Flächenangebot innerhalb des Kerngebiets reduzieren und die Neubauaktivität im Umland vorangetrieben werden. Ob dabei ein Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres, das bei 595.000 m² lag, erzielt wird, hängt insbesondere von Großabschlüssen ab. Die Spitzen- und Durchschnittsmiete sollten trotz dieser Entwicklung aber noch auf dem derzeitigen Niveau verharren“, so Christopher Raabe.


Pressekontakt:

Chantal Schaum – Tel: +49 (0)69-298 99-948, Mobil: +49 (0)174-903 85 77, chantal.schaum(at)bnpparibas(dot)com
Jessica Schnabel – Tel: +49 (0)69-298 99-946, jessica.schnabel(at)bnpparibas(dot)com
Melanie Engel – Tel: +49 (0)40-348 48-443, Mobil: +49 (0)151-117 615 50, melanie.engel(at)bnpparibas(dot)com


Über BNP Paribas Real Estate
BNP Paribas Real Estate ist ein führender internationaler Immobiliendienstleister, der seinen Kunden in mehr als 180 Büros umfassende Leistungen in allen Phasen des Immobilienzyklus bietet: Transaction, Consulting, Valuation, Property Management, Investment Management und Property Development. Das Unternehmen ist in 37 Ländern präsent (davon eigene Standorte in 16 Ländern und Kooperationspartner in weiteren 21 Ländern) und liefert mit 3.800 Mitarbeitern lokalen Service. BNP Paribas Real Estate ist eine Tochtergesellschaft des Finanzdienstleisters BNP Paribas.


Weitere Informationen: www.realestate.bnpparibas.com


Über BNP Paribas in Deutschland
BNP Paribas ist eine global tätige Bank mit vier Heimatmä