Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2014

Logo - BNP Paribas Real Estate

 

 

 

 

 

Pressemitteilung von BNP Paribas Real Estate:


BNP Paribas Real Estate veröffentlicht Logistikmarkt-Daten für 2014


Deutliche Zunahme beim Flächenumsatz auf dem Münchener Logistikmarkt
München, 22. Januar 2015 – Nach einem schwächeren Jahr 2013 ist der Münchener Logistik- und Lagerflächenmarkt wieder im Aufwind und konnte mit einem Flächenumsatz von 278.000 m² das Vorjahresergebnis um gut 34 % übertreffen. Mit knapp 5 % lag das Resultat auch leicht über dem zehnjährigen Durchschnitt. Das ergibt der Logistikmarkt-Report 2015, den BNP Paribas Real Estate (BNPPRE), bundesweit führender Immobilienberater, Mitte Februar veröffentlichen wird.



„Im bundesweiten Vergleich hat sich der Münchener Markt damit überdurchschnittlich entwickelt. Unter den großen deutschen Standorten weist nur Köln einen höheren Zuwachs auf“, erläutert Hans-Jürgen Hoffmann, Head of Industrial Services & Investment der BNP Paribas Real Estate GmbH. Verantwortlich für den Umsatzanstieg war neben einer lebhafteren Nachfrage in fast allen Marktsegmenten vor allem auch ein starkes Schlussquartal, das mit einem Ergebnis von 94.000 m² zu den besten fünf Quartalen der letzten sieben Jahre zählt. Neben einer weiterhin zunehmenden Nachfrage aus den Branchen Handel und E-Commerce war in der zweiten Jahreshälfte auch wieder ein spürbar anziehendes Interesse aus dem Automobilsektor sowie von den entsprechenden Zulieferern zu verzeichnen.

Nachdem in den letzten beiden Jahren Handelsunternehmen die stärksten Nachfrager waren, wofür nicht zuletzt die positive Entwicklung des E-Commerce verantwortlich war, haben sich 2014 wieder Logistikdienstleister an die Spitze aller Branchengruppen gesetzt. Insgesamt entfielen gut 43 % des Ergebnisses auf diese Unternehmen. Den zweiten Platz eroberten Industrieunternehmen mit über 32 %. Hier spiegelt sich vor allem die wieder spürbar bessere Nachfrage aus dem Automobilsektor wider. Dadurch rutscht der im letzten Jahr führende Handel auf Position drei und trägt lediglich noch gut 17 % zum Flächenumsatz bei. Alle übrigen Branchengruppen kommen nur auf vergleichsweise geringe Umsatzanteile und spielen keine größere Rolle.

Gute Nachfrage in fast allen Größenklassen



Kleinere Verträge bis 3.000 m² haben ihren hohen Stellenwert auch 2014 unter Beweis gestellt. Mit einem Umsatzanteil von gut 34 % trugen sie am meisten zum Ergebnis bei. Knapp ein Drittel entfiel darüber hinaus auf Großabschlüsse über 12.000 m². Damit ist eine sehr ähnliche Struktur zu beobachten gewesen wie 2013. Platz drei belegt die Klasse von 5.000 bis 8.000 m², die für gut 15 % verantwortlich zeichnet und sich damit deutlich vor der Kategorie 3.000 bis 5.000 m² platzieren konnte, die auf knapp 11 % kommt. Auch Verträge zwischen 8.000 und 12.000 m² konnten ihren Umsatzanteil mit fast 7 % verbessern, bilden aber trotzdem weiter das Schlusslicht. Insgesamt ist damit also eine relativ breite und ausgeglichene Verteilung des Resultats zu konstatieren.


Die dynamische Entwicklung des Umsatzes resultiert in erster Linie aus Mietvertragsabschlüssen, wohingegen Eigennutzer nur in geringerem Umfang am Marktgeschehen beteiligt waren. Mit gut 13 % erreichen sie den niedrigsten Anteil aller großen deutschen Standorte. Umso höher ist der deutliche Anstieg des Flächenumsatzes einzuschätzen. Der Anteil der Neubauflächen hat im Laufe des Jahres zugenommen und erreicht 41 %, womit München bundesweit betrachtet im Mittelfeld liegt. Die Mietpreisniveaus haben sich gegenüber 2013 nicht verändert. Die Spitzenmiete liegt weiterhin bei 6,50 €/m² und wird für Neubauflächen im Münchener Osten realisiert. Als Durchschnittsmiete sind nach wie vor rund 5,60 €/m² anzusetzen.
Positive Aussichten

„Auch für 2015 zeichnet sich aus heutiger Sicht eine positive Entwicklung des Logistikmarkts ab. Vor allem die verbesserten Konjunktur-Prognosen sollten sich in einer steigenden Nachfrage widerspiegeln. Der niedrige Ölpreis und der deutlich gestiegene Dollar sind dabei als eine Art Konjunkturprogramm anzusehen, von dem gerade die in München traditionell starken Industrieunternehmen – allen voran die Automobilindustrie – überproportional profitieren dürften. Vor diesem Hintergrund ist von einem Flächenumsatz auszugehen, der den langfristigen Durchschnitt erneut übertreffen sollte. Darüber hinaus besteht eine realistische Chance, auch das Vorjahresergebnis zu überbieten“, sagt Hans-Jürgen Hoffmann.


BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 − 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-948
Mobil: +49-174-903 85 77
E-Mail: chantal.schaum@bnpparibas.com



i. A. Melanie Engel
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press Officer

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Axel-Springer-Platz 3 - 20355 Hamburg
Telefon: +49-40-348 48-443
Mobil: 0151-11761550
E-Mail: melanie.engel@bnpparibas.com


i. A. Jessica Schnabel
Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Press Officer

BNP Paribas Real Estate Holding GmbH
Goetheplatz 4 - 60311 Frankfurt am Main
Telefon: +49-69-298 99-946

E-Mail: jessica.schnabel@bnpparibas.com