Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Bayern: VCD fordert Reaktivierungen

Bayern: VCD fordert Reaktivierungen

18.03.16 (Bayern) Autor:Stefan Hennigfeld


Aus dem gesamten Freistaat Bayern trafen sich am letzten Wochenende Bahnreaktivierungs-Initiativen im Markgräflichen Jagdschloss in Gunzenhausen. Über fünfzig Teilnehmer diskutierten dort mit Politikern und Vertretern des Aufgabenträgers BEG über Voraussetzungen für Bahnreaktivierung und tauschten Erfahrungen aus. Die Tagung wurde schon zum dritten Mal vom bayerischen Landesverband des VCD organisiert. Der Tagungsort wurde wegen der anstehenden Reaktivierung der Strecke Gunzenhausen-Wassertrüdingen ausgewählt. Zahlreiche Landräte aus allen umliegenden Landkreisen und Bürgermeister der beteiligten Städte waren gekommen.

Johann Niggl als Geschäftsführer der BEG stellte die Rahmenbedingungen für die Reaktivierungen. Die Versammlung war sich einig, dass der Freistaat in der Verantwortung steht. Nimmt man Klimaschutz und gleichwertige Lebensverhältnisse ernst, kann die Antwort nur ein attraktiver Nahverkehr mit einem mindestens stündlichen Schienenverkehr als Rückgrat in allen Landesteilen die Lösung sein. Bayern sollte sich seiner Verantwortung für die Landeseisenbahnen stellen und Reaktivierungen aus eigenen Mitteln mitfinanzieren.  „Bei dem bis in den letzten Winkel ausgebauten Straßennetz und durch den zurückgehenden Straßenverkehr bestehen Einsparpotenziale, die man zugunsten des Schienenausbaus nutzen sollte“, betonte Bernd Sluka, der Vorsitzende des VCD Landesverbands Bayern.

Die Kriterien zur Bewertung der Reaktivierungsprojekte bezeichneten alle Anwesenden als zu starr. Sie müssen praxisgerecht und flexibler werden. Vor allem die Vorgabe, dass für eine Reaktivierung mindestens tausend Fahrgastfahrten pro Tag auf den neuen Strecke gegeben sein müssen, wurde als willkürlich kritisiert. Sie wird auf bereits betriebenen Strecken teilweise auch nicht erreicht, obwohl diese Bahnstrecken völlig außer Frage stehen. Die Versammlung verabschiedete eine Resolution, die dem Verkehrsministerium übergeben werden soll.

 

Stefan Hennigfeld

Redaktioneller Leiter

Zughalt e.V.

Siegfriedstr. 24a

58453 Witten

Zughalt.de