Sie sind hier: Startseite » Rund um LAGER[flaeche] » LAGER[news]

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren bei Lagerflaeche!

In dem Fachportal für Lagerlogistik zu inserieren. Wählen Sie eines unserer Pakete!

[ zur Übersicht ]

Sie suchen die passende Lagerfläche?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach der geeigneten Lager-/ Logistikimmobilie. Stellen Sie kostenlos Ihr Gesuch bei uns ein und finden Sie so Ihre Wunsch- immobilie. Voraussetzung ist nur eine kostenfreie Registrierung oder sende Sie uns die  Gesuche Vorlage  an uns zurück!

[ zur Registrierung ]

LAGER[news]- Aktuelle Lagernews, Marktberichte & Information

Lesen Sie hier aktuelle Meldungen aus dem Bereich Rund um die Lagerlogistik. Falls auch Sie interessante News bei uns veröffentlichen möchten, dann senden Sie uns diese an presse(at)lagerflaeche(dot)de zu. Nun viel Spaß beim lesen:

Ausbildung - Ein Blick in die Zukunft

 

 


Zum Anfang September hat der neue Ausbildungszyklus begonnen und längst nicht alle Lehrstellen konnten besetzt werden. Auch dieses Jahr zeigt es sich, dass mehr Lehrstellen angeboten werden als Auszubildende auf dem Markt sind und viele Unternehmen Ausbildungsplätze nicht besetzen können. Aber es gibt Lichtblicke auch bei Unternehmen, die sich gezielt um Auszubildende bemühen.


Nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) sind kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres mehr als 100.000 Lehrstellen noch nicht besetzt. Die Transport- und Logistikbranche bleibt bei diesem Trend nicht verschont, bereits heute droht ein eklatanter Fachkräftemangel in vielen Bereichen. Ob in der Fahrerkabine, im Lager oder beim Fuhrparkmanagement, qualifiziertes Personal wird immer knapper.


Nach den Zahlen der Dekra fehlen in zehn Jahren mehr als 150.000 Berufskraftfahrer. Bei ihren Angaben stützt sich die Dekra auf externe Studien und eigene Berechnungen. Besonders der Abbau der Bundeswehr macht sich hierbei bemerkbar. Diese bildete in den vergangenen Jahrzenten jährlich ca. 15.000 Kraftfahrer aus.


Um die Attraktivität für einige Ausbildungen zu steigern, haben die ersten Fachverbände die Ausbildungsvergütung um 10% erhöht und erhoffen so eine Steigerung der Nachfrage.


Aber nicht alle Unternehmen beschweren sich über freibleibende Ausbildungsplätze. So konnten einige Logistikdienstleister sogar ihre Anzahl an Auszubildenden zum wiederholten Male steigern. Neben den Ausbildungsplätzen bieten immer mehr Unternehmen duale Studiengänge an, bei denen der/die Student/in ein Hochschulstudium mit fest integrierten Praxisblöcken im Unternehmen absolviert.


Im Gegensatz zu vergangenen Jahren müssen sich die Unternehmen heute stärker bemühen, um Auszubildende zu gewinnen. Der Ausbildungsmarkt wird enger, wer keinen der Top 10 Ausbildungsberufe (Kaufmann/-frau im Einzelhandel, Koch/Köchin, usw.) anbieten kann, der muss sich die Auszubildenden selber bemühen, wie z.B. mit Hilfe von Online-Kampagnen, „Schnupper-Tag“ oder „Tag der offenen Tür" Bewerbern die Lehrstellen näher bringen.


Qualifizierte Fachkräfte werden auch in Zukunft immer gefragt werden, gerade im Zuge des demografischen Wandels und der Überalterung der Gesellschaft wird der Bereich Ausbildung einen größeren Stellenwert einnehmen. Unternehmen sollten den Aufbau einer guten Ausbildungsförderung nicht vernachlässigen und sich früh um Auszubildende von Morgen und die Fachkräfte von Übermorgen bemühen.