Sie sind hier: Startseite » Logistikimmobilien

Lagerflächen Gesuche

Gesucht wird eine Lagerfläche im Raum Thüringen, alternativ Raum Nordhesse…
Gesuch   Logistikimmobilie Vermietung 99 Erfurt Gesucht wird eine Lagerfläche im Raum Thüringen  alternativ Raum Nordhessen
Gesuch - Logistikimmobilie
Vermietung
Obj.-Nr.: 9254
Gesuch

Deutschland
99 Erfurt
1.500,00 m²
Lagerfläche
Gesucht wird eine Lagerfläche im Raum Ruhrgebiet
Gesuch   Logistikimmobilie Vermietung 4 Ruhrgebiet Gesucht wird eine Lagerfläche im Raum Ruhrgebiet
Gesuch - Logistikimmobilie
Vermietung
Obj.-Nr.: 9243
Gesuch

Deutschland
4 Ruhrgebiet
3.000,00 m²
Lagerfläche
Gesucht wird eine Lagerfläche im zwischen Erkelenz und Frechen
Gesuch   Logistikimmobilie Vermietung 41  50 Zwischen Erkelenz und Frechen Gesucht wird eine Lagerfläche im zwischen Erkelenz und Frechen
Gesuch - Logistikimmobilie
Vermietung
Obj.-Nr.: 9240
Gesuch

Deutschland (Nordrhein-Westfalen)
41, 50 Zwischen Erkelenz und Frechen
2.000,00 m²
Lagerfläche

Logistikimmobilien-Gesuche finden

Hier finden Sie Logistikimmobilien-Gesuche in einer Liste!

Lager der Woche

Lager der Woche - Bremen


Interessante Logistikimmobilie in
Bremen, an der A1, A27, A28, A281


[ zum Exposé ]

Inserieren Sie Ihren Standort!

Kühlager suchen finden mieten/ kaufen

Hier bekommen Sie schnell und einfach einen Überblick von geeigneten Kühllager in verschiedenen Städten und Regionen: Unser Angebot umfasst eine Kartensuche oder eine Suchmaske. Kühllager selektiert finden und mieten/ kaufen - bei LAGERflaeche.de!

Kühllager suchen: Karte & Suchmaske

Kühllager mit Suchmaske
Karte mit Kühllager

Kühllager (engl. cold storage)


Kühllager stellt eine Lagerfläche dar, die ermöglicht, verderbliche Güter (z.B. Lebensmittel) bei niedrigen Temperaturen zu lagern, in der Regel unterhalb der Umgebungstemperaturen. Die Temperatur in einem  Kühllager ist von dem einzulagernden Gut abhängig.

 


Einsatzgebiete eines Kühllagers
Ziel ist es, Güter möglichst lange in einem frischen und unverdorbenen Zustand zu bewahren. Somit stellt ein Kühllager mittlerweile einen nicht unerheblichen Teil der Lebensmitteldistribution dar. Auch weil der Markt an schnell zubereitbarer Tiefkühlkost stetig wächst und deren Kühlkette auf dem Weg vom Hersteller zum Verbraucher gewahrt werden muss, werden Kühllager immer wichtiger.

Grundsätzlich wird grob in drei Lagertemperaturen unterschieden:

  1. Temperatur vom 4 bis 18 °C („Kühl lagern“)
  2. Temperatur vom -18 bis 4 °C („gekühlt lagern“)
  3. Temperatur vom -18 °C oder weniger („tiefgekühlt“)

Je nach Temperaturbereich können unterschiedliche Güter gelagert werden. Werden tropische und subtropische Früchte bei ca. 5-13°C gelagert, liegt die Temperatur bei einheimischen Früchten und Gemüse um die 0 °C. Tiefkühlprodukte eben bei -18 °C oder weniger.

Besondere Formen eines Kühllagers
Hier können zwei Kühllagerungen genannt werden. Die CA-Lagerung (Controlled Atmosphere) und die ULP-Lagerung (Ultra Low Oxygen):

  • CA-Lagerung, hier werden Güter in luftdicht abgeschlossenen Kühlräumen gelagert. Die Zusammensetzung der Luft in diesen Räumen wird künstlich so verändert, dass sie weniger Sauerstoff und mehr Kohlendioxid enthält. So kommt es zu einem verzögerten Nachreifungsprozess  bei einigen Fruchtarten.

  • ULP-Lagerung stellt eine Weiterentwicklung des CA-Lagers dar, hier wird der Sauerstoffgehalt bis an die notwenige Untergrenze der biologischen Reifeaktivität gehalten. Die Reifung von Früchten wird dadurch sehr stark verlangsamt.


Aber nicht nur Früchte werden eingelagert, sondern auch in der chemischen Industrie werden Kühllager benötigt. Chemische Stoffe werden herruntergekühlt, um eine Verarbeitungstemperatur zu bekommen oder auch um die chemischen Reaktionszeiten zu verlangsamen. Gerade in wärmeren Ländern sind solche Kühllager von besonderer Wichtigkeit.

Die ersten Kühlhäuser (Eiskeller) waren nicht mit künstlicher Kühlung  ausgestattet, sondern hier wurde die Kühlung durch eine große Menge an Natureis vorgenommen. Im Winter wurden die Eismengen aus den umliegenden Gewässern gefüllt und somit über den Sommer eine kühle Lagerung von z.B. Getränken ermöglicht. Auch Gemeinschaftsanlagen bzw. Gefriergemeinschaften gab es, in denen Mitglieder  die verschiedenen Kühlfächer nutzen konnten. Diese Formen gibt es nur noch selten, haben aber eine gute Klimabilanz.