Sie sind hier: Startseite » Blocklager Karte

Suchkriterien



Legende zur Karte

Blocklager-Kontraktlogistik

Blocklager-Immobilie

Alle Blocklager - Angebote bei LAGERflaeche.de auf einer Karte

Hier finden Sie alle Standorte auf einer Karte, die in einem Exposé als Blocklager angegeben wurden. Eine Unterscheidung zwischen einer Immobilie (Lagerfläche, Lagerhalle usw.) und Kontraktlogistik (Lagerflächen mit Bewirtschaftung) wird mit den Symbolen Halle und Gabelstapler getroffen. Klicken Sie bitte auf eines der in der Karte befindlichen Symbole und Sie erhalten weitere Informationen zum Blocklager. Dort finden Sie ebenfalls den Kontakt zum Ansprechpartner.

Blocklager (engl.: block storage)


Bei der Blocklagerung werden stapelbare Lagergüter (meist als Boden-Blocklager ausgeführt) direkt neben- und übereinander angeordnet. Diese spezielle Lagerart, bei der ohne Regale oder andere Lagergestelle stapelfähige Kisten, Kartons oder Paletten in Blöcken gestapelt werden.

 


Einsatzgebiete eines Blocklagers

Die Lagereinheit muß ein stapelfähiges  Lagergut sein, hier kann zwischen nicht druckempfindlichem bzw. stabilem Lagergut und druckempfindlichem bzw. instabiliem Lagergut unterschieden werden. Bei druckunempfindlichen Gütern, wie z.B. Rigipsplatten, können die Paletten übereinander gestapelt werden. Hingegen bei druckempfindlichen Gütern sind z.B. Gitterboxpaletten erforderlich.


Im Blocklager sind somit Lagergüter geeignet, die die Möglichkeit der Stapelbarkeit besitzen, wie zum Beispiel Reifen, Getränke usw.  Die Blöcke eines Lagers werden in Lagerzeilen unterteilt. Pro Lagerzeile werden in der Regel nur gleiche Lagergüter gelagert, um direkten Zugriff auf jedes Lagergut zu erhalten. Da nur die äußeren Lagereinheiten im direkten Zugriff sind, werden in der Regel artikelreine Blöcke gebildet.


Dieser Lagertyp wird hauptsächlich in Bereichen genutzt, in denen große Mengen des gleichen Lagergutes bei gleichzeitig geringem Sortiment gelagert werden, bei geringer Zugriffshäufigkeit durch gleichzeitig hohe Entnahmemengen.


Vorteile eines Blocklagers

  • Relativ niedrige Investionskosten, hohe Koten für die Lagereinrichtung (z.B. Palettenregale) fallen gering aus oder entfallen ganz
  • Schnelle Anpassung an die veränderten Bedürfnisse, hohe Flexibilität
  • Geringer Platzbedarf mit guter Übersichtlichkeit, also hoher Flächennutzungsgrad
  • störunanfällig, hohe Verfügbarkeit


Nachteile eines Blocklagers

  • Bei unterschiedlichen Lagergütern in einem Block ist der direkte Zugriff auf ein bestimmtes Lagergut nur schwer bzw. selten möglich
  • Druckempfindliche bzw. instabile Lagergüter müssen vor der Blocklagerung in Gitterboxpaletten (Lagerboxen) umgepakt werden, hier können zusätzliche Aufwände entstehen
  • Bei einseitiger Zugänglichkeit ist die Möglichkeit des FIFO-Prinzips nur schwer möglich, in diesem Fall kann nur nach dem LIFO-Prinzip gearbeitet werden
  • Eine Automatisierung ist nicht möglich
  • Bei größerer Artikelzahl ungünstige Bestandsführung und Kontrolle